22-Zoll-Räder und elektronische Tieferlegung ebenfalls ab Marktstart verfügbar

Noch ist der Q7, der SUV von Audi, nicht auf dem Markt. Wer sich einen bestellt hat, muss noch einige Wochen warten. Doch der Tuner JE Design hat bereits einige Veränderungen für den Brummer aus Ingolstadt in petto. Weitere Umbaumaßnahmen sind bereits beschlossene Sache.

In 8,4 Sekunden auf Tempo 100
Für den V6-TDI mit drei Litern Hubraum gibt es eine Leistungssteigerung, die mit einem modifizierten Motormanagement erreicht wird. Die Tuning-Ingenieure pushen die Seriendaten von 233 PS und 500 Newtonmetern auf 285 PS und 550 Newtonmeter. Dadurch steigt die Höchstgeschwindigkeit von 210 auf 219 km/h. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h verbessert sich von 9,1 auf 8,4 Sekunden. In den 1.149 Euro für die Veränderungen ist ein TÜV-Teilegutachten enthalten. Auch um die Erfüllung der AU-Vorschriften brauchen sich Kunden keine Sorgen machen, so der Tuner.

22-Zoll-Räder und Tieferlegung
Ebenfalls bereits zur Markteinführung im März 2006 erhältlich sind Räder bis zu 22 Zoll Durchmesser mit Bereifung 295/30 R 22 sowie eine elektronische Tieferlegung für das Luftfahrwerk des Q7. In Vorbereitung befindet sich ein Stylingprogramm mit Scheinwerferblenden, einem Frontspoiler inklusive Doppelscheinwerfereinsätzen, Seitenschwellern und einer Heckschürze sowie verschiedene Sportauspuffanlagen. Gipfel der Umbauten wird – wie bereits vom JE-Design-Touareg bekannt – ein Wide-Body-Umbau mit auffälligen Kotflügelverbreiterungen sein.
(sl)

JE Design tunt Audi Q7