Vorgänger vom Grande Punto ab 9.990 Euro zu haben

Der Neue ist da, der Alte bleibt: Ab dem 1. Februar 2006 wird Fiat den Vorgänger vom Grande Punto als Punto Start zu Preisen ab 9.990 Euro anbieten. Dabei stehen Drei- und Fünftürer in einer Ausstattungsversion und mit wahlweise einem Ottomotor oder einem Diesel zur Verfügung.

Diesel mit 70 PS
Der Benziner holt aus einem Hubraum von 1,2 Litern 60 PS. Mit diesem Motor sprintet der Punto in 14,3 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Spitze von 155 km/h. Der Verbrauch liegt laut Hersteller bei 5,7 Litern. Den Dieselpart übernimmt der 70 PS starke 1,3-Liter-Multijet. Er schafft den Sprint in 13,4 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei 164 km/h. Dabei soll er 4,5 Liter auf 100 Kilometer benötigen.

Auch mit Erdgasantrieb
Weiterhin wird der Fiat Punto Start auch in der Natural-Power-Version mit kombiniertem Erdgas-/Benzinantrieb angeboten. Dessen 1,2-Liter-Motor wurde umgerüstet, leistet im Gasbetrieb 52 PS und im Benzinbetrieb 60 PS. Seine Fahrleistungen: 145 km/h im Gasbetrieb beziehungsweise 151 km/h im Benzinbetrieb. Die beiden Gasflaschen sind im Kofferraum untergebracht.

Gute Serienausstattung
Ab Werk ist der Punto Start mit Fahrer- und Beifahrerairbag, Kopfairbags vorn, ABS mit EBD sowie zwei Kopfstützen im Fond ausgerüstet. Zudem hat der kompakte Italiener eine Klimaanlage (optional beim Natural Power), eine elektrische Servolenkung, elektrische Fensterheber vorn, die Zentralverriegelung, in Wagenfarbe lackierte Stoßstangen, die ,Follow-me-home"-Funktion der Scheinwerfer und eine Wärmeschutzverglasung an Bord.
(hd)

Bildergalerie: Fiat Punto Start