Optikpaket und Leisstungsteigerung verleihen Münchener Allradler mehr Dynamik

Der BMW X5 ist seit seiner Markteinführung im Jahr 2000 stetig unter den zehn meistverkauften Modellen seines Segments. Im März 2007 kam eine facegeliftete Variante des Allradlers auf den Markt – Tuner Hamann hat bereits ein komplettes Programm für den Neuen auf die Beine gestellt. Ob Fahrwerk, Leistung, Interieur oder Aerodynamik – kaum ein Bereich bleibt unangetastet. So sorgt der Laupheimer Veredler für einen deutlich individuelleren Auftritt jenseits der Masse.

Sportliche Optik für den X5
Ein neues Optik-Paket soll dem X5 zu mehr Dynamik verhelfen. Es besteht aus einem 738 Euro teuren Spoiler zur Montage an der Serienfrontschürze und einem Heckschürzenabschluss für 810 Euro. Ein Dachspoiler soll für 583 Euro einen weiteren sportlichen Akzent setzen.

Mehr Leistung für den Allradler
Da bei einem Fahrzeug dieser Dimension jedes Quäntchen Leistung zählt, bietet Hamann eine Kennfeldoptimierung für alle Motorvarianten des X5 an. Dem Dreiliter-Benziner verhilft der Tuner zu 14 Mehr-PS und 25 Newtonmeter zusätzlichem Drehmoment. Der Leistungszuwachs auf 286 PS und 340 Newtonmeter kostet 1.040 Euro. Beim Top-Modell – dem Achtzylinder-Benziner mit 4,8 Liter Hubraum – springen 18 PS Mehrleistung und ein Drehmomentzuwachs von 30 Newtonmetern heraus. Dem Resultat von 373 PS und 505 Newtonmetern Drehmoment steht ein Preis von 1.303 Euro gegenüber. Auch der Dreiliter-Diesel bekommt eine Leistungsspritze. Ihm verhelfen die Laupheimer zu 265 anstelle der serienmäßigen 235 PS. Das Drehmoment steigt von 520 Newtonmetern auf 600. Die Powerkur für den Selbstzünder kostet 1.171 Euro. Passend zur Mehrleistung bietet Hamann zwei Auspuffanlagen an. Der Zweirohr-Endschalldämpfer kommt mit ovalen Endrohren und kostet 2.213 Euro. Sein 2.356 Euro teures Vierrohr-Pendant wartet mit runden Endrohren auf.

Vier Felgen-Designs
Beim Hamann-Komplettrad-Programm haben Kunden die Qual der Wahl. Das mehrteilige Rad PG3 montiert der Laupheimer Veredler in der Ausführung Silber mit einem hochglanzpolierten Felgenhorn. Es ist durch ein Fünfspeichendesign gekennzeichnet und kostet als 20-Zoll-Komplettradsatz 7.366 Euro. Die 22-Zoll-Version ist für 8.366 Euro erhältlich. Das einteilige Anniversary-I-Rad ist ebenfalls im Mehrspeichen-Design gehalten. Hamann liefert es in Silber mit einer auf das Außenhorn aufgesetzten Edelstahllippe. Der 22-Zoll-Radsatz kostet 6.890 Euro. Das mehrteilige Leichtmetallrad Anniversary II kommt ebenfalls im Mehrspeichen-Design mit hochglanzpoliertem Felgenhorn. Der 22-Zoll-Komplettradsatz ist für 9.413 Euro erhältlich. Die dreiteilige Schmiedefelge Edition Race kommt im Kreuzspeichen-Design mit schwarzem Felgenstern und neun Hauptspeichen, die sich nach außen hin in je zwei weitere verästeln. Der 23-Zoll-Radsatz mit Titanverschraubung ist für 10.508 Euro orderbar. Alle Felgen sind auch einzeln erhältlich.

Tiefer mit Fahrwerksfedern
Mithilfe eines Satzes Fahrwerkfedern senkt Hamann den Schwerpunkt des X5 ab. Fahrzeuge, die eine Niveauregulierung mit Luftfederung an der Hinterachse besitzen, werden vorne um rund 40 Millimeter näher an den Asphalt gebracht. Im Kaufpreis von 475 Euro ist das benötigte Zubehör für die Hinterachse bereits enthalten. Modelle ohne Niveauregulierung werden hinten zusätzlich um 30 Millimeter abgesenkt. In diesem Fall kostet der Federnsatz 558 Euro.

Hingucker für den Innenraum
Das Auge isst mit – getreu diesem Motto bietet der Tuner Innenraum-Accessoires wie einen schwarzen Fußmattensatz mit silbernem Hamann-Schriftzug für 149 Euro, eine Pedalerie aus Aluminium für 96 Euro oder eine 201 Euro teure Aluminium-Fußstütze an. Daneben modifiziert der Veredler jeden X5 nach den persönlichen Wünschen des Kunden. So sind beispielsweise Lederausstattungen in verschiedenen Farben oder Multimedia-Umbauten mit DVD, TV oder Playstation möglich.

Sportives Edel-SUV