Auf der L.A. Auto Show wird das viersitzige Cabrio der Öffentlichkeit präsentiert

Chrysler stellt auf der L.A. Auto Show vom 1. bis zum 10. Dezember 2006 das neue Sebring Cabrio vor. Der Viersitzer soll ab Anfang 2007 in den USA erhältlich sein. Ab Mitte des Jahres wird er auch in Europa bei den Händlern stehen.

Verdeckart nach Wunsch
Einmalig ist die Wahlmöglichkeit zwischen einem Stoff-, einem Vinyl- und einem in Wagenfarbe lackierten Metallverdeck. Jede Version kann über einen Knopf an der Funkfernbedienung geöffnet werden. Eine manuelle Verriegelungs-Möglichkeit ist nicht mehr vorhanden. Das Dach und alle vier Fenster können über einen separaten Knopf an der Fernbedienung gleichzeitig heruntergelassen werden. Der Kofferraum fasst bei geschlossenem Verdeck vier Golfbags. Mit geöffnetem Dach finden immerhin noch zwei Golftaschen Platz.

Multimedia- und komfortbetonter Innenraum
Eine analoge, von den Reglern der Zweizonen-Klimaanlage eingefasste Uhr soll Akzente im Innenraum setzen. Eine verstellbare Armstütze und ein wahlweise beheiz- oder kühlbarer Getränkehalter bieten Komfort. Auch für die Fondpassagiere sind zwei Cupholder vorhanden. Für Unterhaltung sorgt eine sprachgesteuertes Multimedia-Navigations-Einheit mit 6,5-Zoll-Touch-Screen. Diese ist zusätzlich zum Empfang von Satellitenradio geeignet und bietet im Stand die Möglichkeit zur Filmwiedergabe. Zusätzlich kann das Fahrzeug mit einer 20-GByte-Festplatte ausgestattet werden. Per USB-Anschluss kann die Platte mit MP3-, WMA- und JPEG-Dateien gefüllt werden. Das System verfügt zudem über eine Bluetooth-Schnittstelle.

Dieselvariante für Europa erhältlich
Das Sebring Cabrio wird für den US-Markt mit drei Motor-Varianten erhältlich sein. Dies sind zum einen ein 2,4-Liter-Triebwerk mit vier Zylindern und 173 PS und zum anderen zwei V6-Aggregate mit 2,7 Litern Hubraum und 189 PS sowie ein 3,5-Liter-Triebwerk mit 235 PS. Alle Aggregate sind mit einer Sechsgang-Automatik ausgestattet und lassen sich über einen separaten Knopf der Funkfernbedienung schon von außen starten. Für Europa wird das Cabrio mit einem Diesel-Aggregat erhältlich sein. Dafür wird die Motorenpalette in Europa durch das 2,7-Liter-Triebwerk nach oben begrenzt. Das 3,5-Liter-Triebwerk wird nicht angeboten.

Sicherheit und Preise
Front- und Seitenairbags sollen für Sicherheit sorgen. Ein Anti-Blockier-System (ABS) ist serienmäßig an Bord. Das Elektronische-Stabilitäts-Programm (ESP) ist jedoch nur gegen Aufpreis erhältlich. Zu Preisen machte Chrysler noch keine Angaben.
(cn)

Premiere: Sebring Cabrio