Kombi-Variante der 207er-Reihe kommt: Preisvorteil bis zum September

Vor gut einem Jahr kam der kleine Peugeot 207 als Drei- und Fünftürer bei uns auf den Markt. Varianten wie das Klappdach-Cabrio CC oder Stark-Ausführungen mit 150 und 175 PS folgten. Die neueste Ausführung der Baureihe ist die Kombi-Version SW. Die Studie Outdoor auf dem Genfer Autosalon im März 2007 gab bereits einen ersten Ausblick auf Löwen-Laster. Der praktische Klappen-Wagen wird ab Ende Juni in den Ausstattungsversionen Filou, Tendance und Sport angeboten. Er löst den 206 SW ab, der bereits seit Anfang 2006 nicht mehr produziert wird.

337 Liter Stauvolumen
Der 207 SW trägt das Familiengesicht, fällt aber durch eine eigenständige Heckpartie auf. Heckscheibe und Rückleuchten wirken in der Seitenlinie wie ein Keil. Hinter der Klappe verbirgt sich ein Raum von 337 Liter nach VDA. Das sind 67 Liter mehr als bei der Fließheck-Ausführung. Das Raum-Plus entsteht durch einen Längenzuwachs von 11,9 Zentimetern für den hinteren Überhang. Der 207 SW ist insgesamt 4,15 Meter lang. Der Stauraum soll sich mit wenigen Handgriffen zu einer ebene Fläche verwandeln lassen. Ein großes Panorama-Glasdach soll viel Licht in den Innenraum bringen. Durch eine elektrische Sonnenblende kann es abgedunkelt werden.

Drei Benzin-Motoren
Zu den Motoren gehören zunächst drei Benziner und zwei Diesel. Einstiegsmotor ist ein 1,4-Liter-Motor mit 73 PS. Die beiden weiteren Ottos entstammen der Kooperation mit BMW und leisten 95 PS aus 1,4 Liter Hubraum sowie 120 PS aus 1,6 Liter Hubraum. Für diesen Sechzehnventiler, der im 207 SW sein Debüt feiert, verwendet Peugeot die Zusatzbezeichnung "VTi" (Variable Valve lift and Timing injection), die auf die variable Ventilsteuerung sowie den variablen Ventilhub hinweist.

Zwei Diesel mit 1,6 Liter Hubraum
Die Selbstzünder haben 1,6 Liter Hubraum und leisten 90 beziehungsweise 109 PS. Später wird es noch eine speziell designte RC-Version geben, die von 175 PS beflügelt wird. Ebenfalls in Planung ist eine ,Outdoor"-Variante mit einer markanten Offroad-Optik. Sie wird Ähnlichkeit mit der Studie haben, die auf dem Genfer Autosalon im März 2007 einen ersten Ausblick auf den SW gab.

Ab 12.800 Euro
Bis zum 30. September bietet Peugeot den 207 SW zu speziellen Einführungspreisen an. Der Kundenvorteil beträgt bei allen Modellen 650 Euro. Die Einstiegsversion, der 207 SW Filou 75 mit 1,4-Liter-Benziner, ist ab 12.800 Euro und somit zum gleichen Preis erhältlich wie die fünftürige Limousine 207 Filou 75. Der 207 SW Filou 95 VTi steht mit 13.600 Euro in der Preisliste, die günstigste Dieselversion, der 207 SW Filou HDi FAP 90 mit 15.500 Euro.

Bildergalerie: Peugeot 207 SW