Der X5 wird in der Länge wachsen und mit deutlich mehr Leistung kommen

Noch gibt es von BMW nichts Offizielles über die neue X5-Generation. Dass sie kommen wird, ist jedoch sicher. Immerhin wird der aktuelle X5 seit 1999 gebaut. Insofern dürfte der Termin für die Markteinführung in nicht mehr allzu ferner Zukunft liegen. Dies beweisen unter anderem jüngste Spy-Shots von einem leicht getarnten Erprobungsfahrzeug. Im nördlichen Skandinavien konnte unser Erlkönig-Fotograf einige heimliche Aufnahmen vom neuen Gelände-BMW machen.

Keine radikalen Änderungen zu erwarten
Das Erprobungsfahrzeug verrät, dass dem X5 die bisherige Formgebung im Wesentlichen erhalten bleibt. Radikale Änderungen im Design sind kaum zu erwarten. Sicherlich wird es neue Scheinwerfer geben, vielleicht mit stilistischen Anleihen beim 1er oder 5er. Außerdem wird der X5 in der Länge wachsen. Mit 4,67 Meter gehört die aktuelle Generation inzwischen zu den kompakten SUVs. Der ,kleine Bruder" X3 ist gerade einmal elf Zentimeter kürzer. Um sich also deutlicher vom X3 abzusetzen und mit den größeren Konkurrenten aus Stuttgart und Ingolstadt mithalten zu können, wird der neue X5 einige Zentimeter zulegen müssen.

X5 als Siebensitzer
Davon dürfte auch das Platzangebot im Innenraum profitieren. Unter anderem wird der X5 komplett neue Sitze erhalten. Erstmalig wird es außerdem eine dritte Sitzreihe geben. Somit könnte der X5 bis zu sieben Insassen Platz bieten.

<b>Neue Turbopower</b><br> Künftig wird man auch bei BMW auf turbogeladene Benzinmotoren setzen. So könnte im neuen X5 als krönende Motorisierung ein Vierliter-V8 mit über 350 PS zum Einsatz kommen. Als Dieselmotor dürfte es weiterhin einen Dreiliter-Sechszylinder geben, der jedoch dank mehrstufiger Turboaufladung deutlich mehr Leistung bieten wird. Dank dieser so genannten Registeraufladung steht Turbodruck bereits bei niedrigen Drehzahlen zur Verfügung. Ein nerviges Turboloch dürfte dann nicht mehr zu spüren sein. Bereits im 535d gibt es ein solches Triebwerk, dass aus seinen drei Litern Hubraum 272 PS schöpft. Im X5 sind noch ein paar mehr PS denkbar. <br><br><b> Einstiegsbenziner mit mehr Power</b><br> Der bisherige Dreiliter-Reihensechszylinder 3.0i dürfte weiterhin im X5 zu haben sein. Doch statt der gegenwärtig 231 PS und 300 Newtonmeter Drehmoment, wird im neuen X5 vermutlich die 265 PS starke Variante zum Einsatz kommen. Dieser Antrieb verrichtet bereits seit Herbst 2005 im kleinen 130i seine Arbeit. <br><br><b> Hybrid wird kommen</b><br> Ebenfalls im Herbst 2005 stellte BMW mit dem Concept X3 EfficientDynamics die Studie einer Hybrid-Version des X3 mit Reihensechszylinder-Benzinmotor und einem 82 PS starken Elektroantrieb vor. BMW will dieses System zur Serienreife bringen. Ein heißer Kandidat für den neuen Hybrid-Antrieb ist sicherlich auch der X5. <br><br><b> Ende 2006 wird es ernst</b><br> Gefertigt wird der neue X5 wiederum im US-Werk in Spartanburg. Vermutlich wird die endgültige Version auf der Los Angeles Auto Show im Dezember 2006 oder auf der Detroit Auto Show 2007 Publikumspremiere feiern. In etwa zur gleichen Zeit ist auch die Markteinführung zu erwarten. <br>(mh)

BMW-Erlkönig erwischt