Außerdem in Genf dabei: Die Studien Kabura und Hydrogen RE Hybrid

Kaum ist der 6 MPS auf dem Markt, schickt Mazda bereits das nächste Kraftpaket auf die Piste: Auf dem Genfer Salon wird der Mazda 3 MPS vom 2. bis zum 12. März 2006 Premiere feiern. Auf den Verkaufsstart im Herbst 2006 dürfen wir uns schon freuen. Denn wie der 6 MPS wird der 3 MPS von einem aufgeladenen 2,3-Liter-Motor mit Benzin-Direkteinspritzung getrieben. Er leistet mehr als 250 PS und schickt sein maximales Drehmoment von 380 Newtonmetern bei 3.000 Touren über ein Sperrdifferenzial an die Vorderräder. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h ist der Mazda 3 MPS eine der derzeit schnellsten Serienlimousinen mit Frontantrieb. Der Top-Dreier verfügt über eine verstärkte Karosserie und eine um 60 Prozent höhere Rollsteifigkeit.

Make-up für die übrige Dreier-Reihe
Mazda kündigt zudem kleinere Modifikationen für die übrige Dreier-Reihe an. Die optischen Retuschen halten sich laut Mazda in Grenzen, dafür wurden die Drehmomentverläufe optimiert. Der Zweiliter-Benziner kommt exklusiv mit einem neuen manuellen Sechsgang-Getriebe. Eine verbesserte Geräuschdämmung, neue Reifen und vibrationsarm gelagerte Aufhängungen sollen den Fahrkomfort steigern. Zudem bekommt der Kompakt-Mazda ein schlüsselloses Zugangssystem und eine Audio-Anlage mit Festplatte.

Kabura: Blick in die Zukunft
Mit der Sportcoupé-Studie Kabura, die erstmals auf der Messe in Detroit im Januar 2006 zu sehen war, wagt Mazda auch in Genf einen Blick in die Zukunft. Der Kabura soll die Idee eines Sportwagens für junge Leute sein und an die Traditionen von MX-5 oder Mazda RX-8 anknüpfen. Innovative Elemente wie die assymetrische 3+1-Sitzkonfiguration und ausgeklügelte Türkonstruktionen verleihen ihm einen futuristischen Charakter.

RE Hybrid und Sassou sind dabei
Ergänzt wird der Mazda-Messestand vom Konzeptfahrzeug Mazda5 Hydrogen RE Hybrid, einem wasserstoff- oder benzinbetriebenen Kompaktvan mit zusätzlichem Elektromotor. Außerdem wird die Designstudie Sassou gezeigt. Der kompakte Dreitürer gewährt einen Ausblick auf ein mögliches zukünftiges Fahrzeug im B-Segment.

Bildergalerie: Mazda 3 MPS: Dreister Drei