Drei Sondereditionen des Defender: Cabriolet Two ab 35.000 Euro

Gleich drei Sondermodelle des Land Rover Defender sollen im Laufe des Frühjahr 2006 auf den Markt kommen. Alle Sonderausführungen haben einen 2,5-Liter-Turbodiesel-Direkteinspritzer mit 122 PS und einen permanenten Allradantrieb an Bord.

Viel Abenteuer: Defender Experience 2006
Das Defender-Sondermodell Experience 2006 kommt im April 2006 auf den Markt. Es basiert auf dem Defender 110 Station Wagon S. Die Ausstattung umfasst schwarz lackierte Riffelbleche inklusive Kantenschutz auf den Kotflügeln, ein Dachträgersystem, Boost-Leichtmetallräder, einen Aluminium-Unterfahrschutz sowie im Innenraum Gummifußmatten und eine Anti-Rutschmatte auf dem Kofferraumboden. Der Abenteuer-Defender ist, inklusive des sonst weißen Daches, in Zermatt Silver lackiert. Außerdem sind eine Klimaanlage, eine Radio-CD-Kombination, ein Winter-Komfort-Paket sowie ABS und eine elektronische Traktionskontrolle an Bord. Der Defender Experience 2006 wird auf 50 Exemplare limitiert.

Defender Cabriolet Two
Ab Mai kommt das Defender Cabriolet Two. Mit wenigen Handgriffen wird der Allradler dabei zum luftigen Spaß- und Freizeitmobil. Herzstück des zweisitzigen Cabriolet-Sondermodells ist seine Mütze: Das Stoffverdeck, das inklusive Persenning ausgeliefert wird, ersetzt das Soft Top des Defender 90, der als Grundlage für die Open-Air-Version dient. Desweitern kommt der offene LR mit Boost-Alus, Trittbrettern, Metalliclack in Bonatti Grey und Java Black, einer Laderaummatte sowie Schmutzfängern vorn und hinten. Das Defender Cabriolet Two ist auf 100 Stück limitiert, kann ab sofort zum Preis von 35.000 Euro bestellt werden.

Schicke Ausgabe des Offroaders
Dritter im Bunde der Defender-Sondereditionen ist eine extra-schicke Ausgabe des legendären Offroaders: die Style-Edition. Das auf dem Defender 90 und 110 Station Wagon S basierende Modell erhält eine Metalliclackierung in Java Black – auch am normalerweise weiß gehaltenen Dach. Zudem gibt es Riffelbleche inklusive Kantenschutz auf den Kotflügeln, Boost-Leichtmetallräder, Trittbretter, einen Grill im Aluminium-Look sowie Schaltknäufe und Türgriffe aus Leichtmetall. Innen bietet der Style sechs Ledersitze. Zudem gibt es serienmäßig eine Klimaanlage, ein CD-Radio, ABS und Traktionskontrolle. Der Style ist auf 150 Exemplare beschränkt.

Noch keine Preise
Zu den Preisen der limitierten Auflagen mochte Land Rover noch keine Informationen geben, diese sollen erst in den kommenden Tagen nachgeliefert werden.

Bildergalerie: Rares Defender-Trio