Siegerauto ist der Audi A4 1.8T Avant quattro von Barbara Langenberger

Dass die Damen genauso gut Autos veredeln können wie die Herren, beweist Barbara Langenberger aus Lauf bei Nürnberg. Sie hat mit ihrem Audi A4 Avant 1.8T quattro den Tuning-OsCAR 2006 des TÜV Nord gewonnen. An dem vom TÜV Nord und der Initiative ,Frau ist schlau" veranstalteten Wettbewerb hatten insgesamt 80 Fahrzeuge teilgenommen.

Jetzt mit starken 265 PS
Das misanorote Siegerfahrzeug liefert dank einem Turboumbau von Oettinger jetzt 265 PS, schiebt 360 Newtonmeter auf die Kurbelwelle und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h. Interieur und Exterieur wurden optisch auf die Audi-S- und RS4-Modelle getrimmt. Das Fahrwerk ist tiefer gelegt, die Bremsen sind modifiziert worden. Bei der Jury des TÜV hinterließ der Wagen einen guten Eindruck: ,Der Audi A4 Avant hatte für uns das stimmigste Gesamtkonzept aller vorgestellten Fahrzeuge", sagt Kfz-Sachverständiger Roger Eggers, ,alle Tuning-Maßnahmen sind handwerklich sehr sorgfältig ausgeführt, aufeinander abgestimmt und falls notwendig, eingetragen".

Gepflegtes Alltagsauto
Die Jury lobt zudem den besonders guten Pflegezustand des Fahrzeugs. Trotz seines umfangreichen Umbaus bleibt der Wagen ein Gebrauchsgegenstand: Seine Besitzerin fährt mit dem Audi wochentags 40 Kilometer zur Arbeit. Der Audi A4 Avant 1.8T quattro wird auf der Essen Motor Show (1. bis 10. Dezember 2006) am Stand des TÜV Nord ausgestellt. Der zweite und dritte Platz gehen an Verena Carstens aus Kaltenkirchen mit ihrem VW Golf R32 mit 241 PS und Jessica Königmann aus Schneverdingen für ihren Ford Fiesta GFJ Futura mit 150 PS.

OsCAR für Barbara