Münchner Tuner Geiger baut den Weihnachts-Hummer H2

Die Rentiere haben Pause: Der Weihnachtsmann bekommt einen Hummer H2, um seine Geschenke zu bringen. Von außen besticht Nikolaus` neuer Dienstwagen durch seine knallrote Effekt-Sonderlackierung und die Airbrush-Bemalung mit Winterlandschaft und Weihnachtsstern mit Kometenschweif.

Flügeltüren und 250 LED-Leuchten
Die Karosserie wurde eingehend überarbeitet. So öffnen sich die vorderen Türen nicht mehr konventionell, sondern als Flügeltüren nach oben. Die nahtlos verschweißten und verzinnten Blechverkleidungen der hinteren seitlichen Fensterausschnitte machen den H2 zum PanelCruiser. Um Weihnachtsoptik zu erreichen, wurde die Karosserie zusätzlich mit 250 LED-Leuchten ausgestattet, die die Kontur des H2 auch nachts deutlich zeigen.

Snowboards und Eisstöcke
Auch fürs Sportprogramm des Weihnachtsmanns ist gesorgt: An einem eigens für dieses Auto konstruierten Heckträger sind zwei Snowboards sowie je zwei Eisstöcke und Eishockeyschläger montiert. Eine große Dachbox gehört genauso zur exklusiven Ausstattung wie ein Schlitten. Die Optik wird zusätzlich durch die 22 Zoll großen Chromräder mit 325er-Reifen geprägt.

Snowmobil hängt hintendran
Und wenn selbst einmal der Hummer im tiefen Schnee kapituliert, kann der Nikolaus auf das im gleichen Look wie das Auto lackierte Snowmobil umsteigen. Für dieses Fahrzeug baute der Tuner einen speziellen Anhänger, der auf den gleichen 22 Zoll Leichtmetallrädern wie das Zugfahrzeug rollt.

Kuschel-Ambiente innen
Besonders viel Wert wurde auf ein kuscheliges Ambiente innen gelegt. Der Innenraum ist mit passend zur Lackierung der Karosserie rot eingefärbtem Leder und Teppich ausgeschlagen. Wurzelholzdesign-Applikationen setzen optische Akzente.

Soundsystem mit 3.800 Watt
Doch der Nikolaus soll auch ein großer HiFi-Fan sein: Deshalb wurde der Hummer mit einem maßgeschneiderten JBL-Soundsystem mit 3.800 Watt Leistung ausgestattet. Doch damit noch lange nicht genug: Bewegte Bilder vom digitalen TV-Receiver oder von DVD gibt es auf nicht weniger als drei Monitoren in der ersten Sitzreihe, im verschwenderisch ausgestatteten Fond und im ehemaligen Kofferraum.

Integrierte Thermoskannen
Für eine zünftige Après-Ski-Party muss der Weihnachtsmann nur die Heckklappe öffnen: Der umgestylte Gepäckraum bietet nicht nur maximales Sehvergnügen mit einem 42 Zoll großen 16:9 LCD-Fernseher und Sound aus den mächtigen JBL-Lautsprechern: Aus den integrierten Thermoskannen kann man Glühwein zapfen und warme Plätzchen bietet die beheizte Edelstahl-Box.

Elektrischer Kamin
Damit es der Weihnachtsmann auch nach der Party schön romantisch und gemütlich hat, gibt es im Fond, der durch einen Spiegel an der Rückwand optisch vergrößert wird, nicht nur einen elektrischen Kamin mit weißem Fellvorleger und eine Webasto Standheizung, sondern auch ein großes, rotes Ledersofa. Übrigens: Das im Auftrag eines Fernsehsenders entstandene Unikat ist etwa 110.000 Euro wert.

Bildergalerie: Hummer fürs Christkind