Theoretisch leistet das neue Triebwerk mehr als 700 Pferdestärken

Der britische Zulieferer der Auto- und Luftfahrtindustrie Caparo gibt weitere Details zu seinem zweisitzigen Extremsportler T1 mit V8-Motor bekannt. Das optisch wie technisch an einen Formel-1-Boliden erinnernde Geschoss bringt es auf weit über 500 PS – in Anbetracht der lediglich 550 Kilogramm Fahrzeuggewicht an sich schon ein echter Spitzenwert. Nach Angaben von Caparo ist der T1 damit das erste Serienfahrzeug, das die magische Grenze von 1000 PS pro Tonne überschreitet. Theoretisch sollen sogar noch deutlich mehr Pferdestärken möglich sein.

V8-Motor mit bis zu 710 PS
Das 3,5-Liter-Achtzylinder-Triebwerk leistet mit Superbenzin in den Brennkammern 583 PS bei 10.500 Umdrehungen in der Minute. Das volle Drehmoment von 420 Newtonmetern liegt bei 9.000 Umdrehungen an. Wird der Tank jedoch mit Methanol befüllt, soll eine Spitzenleistung von bis zu 710 Pferdestärken drin sein. Dazu kommt, dass das Triebwerk für eine Maximaldrehzahl von rund 12.500 Touren ausgelegt wurde – das alles bei einem Motorengewicht von lediglich 116 Kilogramm. Der 583 PS starke T1 benötigt für den Spurt von null auf Tempo 100 knapp über 2,5 Sekunden. Weitere 2,5 Sekunden später soll der flotte Brite bereits über 160 km/h schnell sein.

Caparo T1 im Renneinsatz
Der großen Öffentlichkeit wird die Serienfassung des Supersportlers erstmals auf der Motorsport-Veranstaltung ,Festival of Speed" in Goodwood ab dem 22. Juni 2007 vorgestellt. Außerdem wird der Wagen im Rahmen des ,Goodwood Hillclimb" – ein Rennen über eine 1,87 Kilometer lange Bergstrecke, auf der Autos aller Art um den Streckenrekord kämpfen – erstmals im Renneinsatz zu sehen sein.

Power-T1 für 333.000 Euro
Der Veranstaltungsbeginn ist gleichzeitig der Marktstart. Für einen T1 verlangt Caparo 190.000 Britische Pfund. Umgerechnet sind dies rund 280.000 Euro. Zusammen mit den 19 Prozent Mehrwertsteuer kostet der T1 hierzulande 330.000 Euro. Wie oft die erstarkte Rennflunder produziert wird, ist hingegen noch nicht bekannt.

Britischer Extremsportler