Auch R 63 AMG und Dieselvarianten der GL-Klasse auf dem Autosalon zu sehen

Mercedes zeigt auf dem 76. Genfer Autosalon die Hochleistungsmodelle CLS 63 AMG und CLK 63 AMG als Coupé und als Cabriolet. Ihren ersten Auftritt erleben zudem die aufgewerteten Modelle der SL-Klasse und ihre AMG-Varianten SL 55 AMG sowie der SL 65 AMG. Die GL-Klasse wird in Genf zum ersten Mal weltweit mit moderner Dieseltechnologie in den Modellen GL 320 CDI und GL 420 CDI vorgestellt.

CLS 63 AMG mit 514 PS
Der CLS 63 AMG wird von einem 6,3-Liter-V8-Motor angetrieben, der von AMG eigenständig entwickelt wurde. Das Kraftpaket in dem viertürigen Coupé mit 514 PS ist der spezifisch leistungs- und drehmomentstärkste serienmäßige Achtzylinder-Saugmotor der Welt. Von null auf 100 km/h beschleunigt das Coupé in 4,5 Sekunden; die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Siebenstufige Automatik mit Schaltpaddles
Damit wird eine siebenstufige Automatik kombiniert, die Speedshift 7G-Tronic von AMG. Sie erlaubt dem Fahrer die Wahl zwischen automatischen Gangwechseln und manuellen Schaltvorgängen, die entweder am Wählhebel oder an Schaltpaddles aus Aluminium vorgenommen werden können. Mit dem Antriebspaket korrespondiert ein Sportfahrwerk auf Basis der Luftfederung Airmatic DC mit Adaptivem Dämpfungssystem ADS II und eine neue Hochleistungs-Bremsanlage. Zur Serienausstattung gehören neben dem AMG-Styling Sportsitze mit Nappalederpolsterung, ein Sportlenkrad mit neuen Alu-Schaltpaddles sowie ein Kombiinstrument mit 320-km/h-Tachoskala und roten Zeigern.

CLK 63 AMG Coupé und Cabriolet
Auch unter den Hauben von Coupé und Cabrio des CLK 63 AMG arbeitet der 6,3-Liter-V8-Motor. Mit 481 PS und einem maximalen Drehmoment von 630 Newtonmetern stellt das Fahrzeug mehr Leistung und Drehmoment zur Verfügung als jedes andere Fahrzeug in diesem Segment, so Mercedes.

Neue Frontschürze
Auch bei der AMG-Version des CLK wird die Speedshift 7G-Tronic eingesetzt. Mit Sportfahrwerk und neuen 18-Zoll-Alurädern präsentieren sich die CLK-Modelle ab sofort sportlicher. An der Vorderachse kommt zudem eine neue Hochleistungs-Verbundbremsanlage zum Einsatz. Eine neue Frontschürze mit markanteren Konturen und seitlichen Luftauslässen kennzeichnet das Styling. Im Interieur der beiden Achtzylinder-Modelle gibt es ein Sportlenkrad, Sportsitze mit Multikonturfunktion und exklusiver Nappalederpolsterung.

R 63 AMG: Fahrspaß für sechs Personen
Wie die genannten Modelle wird auch der R 63 AMG vom neuen 6,3-Liter-V8 angetrieben. Hier leistet er 510 PS und bringt bis zu 630 Newtonmeter Drehmoment. In der R-Klasse werden Speedshift 7G-Tronic, Allradantrieb, Hochleistungs-Bremsanlage, Sportfahrwerk mit Luftfederung Airmatic und Adaptivem Dämpfungssystem miteinander verbunden. Außerdem gibt es neu gestaltete Front- und Heckschürzen im AMG-Look.

SL 55 AMG und SL 65 AMG: Noch dynamischer
SL 55 AMG und SL 65 AMG präsentieren sich in Genf zum ersten Mal dem Publikum. Die Hochleistungsroadster wurden in Technik, Design und Ausstattung überarbeitet. Im aufgewerteten 5,5-Liter-V8 des SL 55 AMG steigern ein neuer Kompressor und eine größere Drosselklappe die Leistung von 500 auf 517 PS. Auch das maximale Drehmoment wächst – von 700 auf 720 Newtonmeter. Den SL 65 AMG treibt der 6,0-Liter-V12-Biturbo mit 612 PS und 1.000 Newtonmeter Drehmoment an. Er ist damit nach wie vor der stärkste Serienroadster der Welt. Eindrucksvoller Beleg der außergewöhnlichen Kraft des AMG Zwölfzylinders ist die Beschleunigung in nur 4,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Neben den AMG-Versionen wird auch die neue Generation der SL-Klasse gezeigt.

GL-Klasse erstmals mit Dieseln
Bei ihrem ersten Auftritt in Europa stellt sich die GL-Klasse mit zwei Weltpremieren vor: Neu sind GL 320 CDI und GL 420 CDI. Die beiden direkt einspritzenden Dieseltriebwerke erfüllen die Abgaseinstufung Euro 4 und arbeiten serienmäßig mit einem wartungsfreien Dieselpartikelfilter, der die Partikelemissionen ohne Zusatzstoffe um 99 Prozent reduziert. Die Neuauflage des Diesel-V8 im GL 420 CDI leistet vor allem dank Piezo-Hochdruckeinspritzung, 306 PS. Das bewährte V6-Dieselaggregat im GL 320 CDI stellt 224 PS und 510 Newtonmeter zur Verfügung. Alle Motorisierungen des GL sind serienmäßig mit dem siebenstufigen Automatikgetriebe 7G-Tronic ausgerüstet.

Bildergalerie: Mercedes-Mitbringsel