Der Fließheck-Kalina wurde preislich knapp über dem 1118 positioniert

Der russische Autohersteller Lada erweitert seine Modellpalette. Den bisher ausschließlich mit Stufenheck als 1118 angebotenen Kalina gibt es zukünftig auch mit Fließheck als Kalina 1119. Mit einem günstigen Einstiegspreis soll sich der Lada die Gunst preisbewusster Käufer sichern.

Fließhecklimousine mit 81-PS-Benziner
In der fünftürigen Limousine kommt der aus dem 1118 bekannte 1,6-Liter-Motor mit 81 PS und einem Drehmoment von maximal 122 Newtonmeter zum Einsatz. Der Antrieb ist mit einer manuellen Fünfgang-Schaltung verbunden. So motorisiert soll der Fronttriebler 13 Sekunden für den Spurt von null auf Tempo 100 benötigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h erreichen.

Maximal 600 Liter Kofferraumvolumen
Zum Serienumfang des neuen Kalina gehören eine Servolenkung und Schutzleisten an den Türen. Die Metallic-Lackierung ist ebenfalls inklusive. Daneben gibt es auf Wunsch eine Klimaanlage, Leichtmetallfelgen und ein Glas-Hub-Schiebedach. Für 2.300 Euro ist außerdem eine Autogasanlage erhältlich. Ein ABS gibt es nicht. Mit 260 Liter Kofferraumvolumen ist der 1119 kein Raumwunder. Klappt man die Lehnen der Rücksitze um, steht mit einer maximalen Ladekapazität von bis zu 600 Liter jedoch auch kleineren Transportvorhaben nichts im Wege.

Lada 1119 ab 8.480 Euro
Der Kalina 1119 ist ab dem 20. Juni 2007 für 8.480 Euro erhältlich. Der 1118 bleibt auch weiterhin das günstigste Modell im Lada-Portfolio. Die Stufenheckversion wurde allerdings um rund 180 Euro teurer und kostet nun mindestens 8.380 Euro. Dafür sind neuerdings jedoch auch hier eine Servolenkung, Schutzleisten an den Türen und eine Metallic-Lackierung inklusive.

Fließende Formen