3,70 Meter lange Kleinstwagenstudie mit Elektroantrieb und 110 PS Leistung

Neben dem Coupé-Cabriolet Colt CZC zeigt Mitsubishi auf dem Genfer Autosalon (28. Februar bis 12. März 2006) die Studie Concept-EZ MIEV. Der Kleinstwagen fährt mit Elektroantrieb, und zwar mit Mitsubishis MIEV-Technologie (Mitsubishi In-wheel motor Electric Vehicle). Er besitzt die neueste Version des Systems, das auch die Prototypen Colt EV und Lancer Evolution MIEV angetrieben hat. Auch die jüngst in Detroit vorgestellte Studie Concept-CT MIEV Hybrid 4WD hat diesen Antrieb, besitzt neben dem Elektromotor aber noch einen Benziner.

Drei Innenraummodi
Die neue Studie misst nur 3,70 Meter in der Länge – damit ist sie etwa zehn Zentimeter kürzer als der VW Fox. Auf dem beengten Raum kann der Concept-EZ MIEV demonstrieren, wie kompakt der Einzelrad-Elektroantrieb ist. Er verwendet Drive-by-wire-Technologie, besitzt eine verschiebbare Lenkradeinheit und ein variables Sitzsystem. Der Innenraum ist wandlungsfähig und besitzt drei Modi: einen Fahrmodus, einen Transportmodus und den komfortbetonten Lounge-Modus.

Gesamtleistung: 110 PS
Mit seinem SUV-artigen Design weicht der Technologieträger von dem in der kleinsten Klasse typischen Erscheinungsbild ab. Einen Beitrag dazu leisten 20-Zoll-Räder, von denen jedes über einen integrierten 27-PS-Elektromotor angetrieben wird. Als Energielieferant fungieren im Fahrzeugboden untergebrachte Lithium-Ionen-Batterien. Die Gesamtleistung beträgt 110 PS.

Weltpremiere in Genf