Mendener Tuner hat sich den kompakten Beißer vorgenommen

Schon ab Werk ist der Renault Clio Sport nicht gerade ein graues Mäuschen. Dennoch hat Tuner Giacuzzo bewiesen, dass man ihn noch ein Quäntchen schärfer schnitzen kann. Der Giacuzzo Clio Sport steht tiefer auf dem Asphalt: Es sind zwar nur zwei Zentimeter geworden, aber auch das Serienfahrzeug ist ja kein Stelzengänger.

Extravaganter Dachflügel
Der veredelte Kleinwagen wirkt durchtrainiert und muskulös. Das liegt an den Sidewings, die ihm Giacuzzo verpasst hat. Und die harmonieren mit der Frontspoilerlippe. Die Lippe kann übrigens an der Serien-Frontschürze montiert werden. Am Heck gibt es einen extravaganten Dachflügel, einen Vierrohr-Endschalldämpfer und einen Diffusor in Karbon-Optik. Als Ergänzung können spezielle Giacuzzo-Felgen in 18 Zoll Größe mit 225er-Reifen geordert werden.

Giacuzzo-Clio kostet 27.900 Euro
An Motor und Getriebe hat der Tuner noch nicht Hand angelegt, eine Leistungssteigerung ist aber in Arbeit. Dennoch ist ein Clio-Sport-Fahrer mit Serienmotor nicht unbedingt hintendran: Dem Werks-Sport-Clio liefert eine Zweiliter-Maschine immerhin 197 PS und 215 Newtonmeter. Das beflügelt ihn zu einer Sprintzeit von 6,9 Sekunden nun einer Spitze von 215 km/h. Der Grundpreis ab Werk beträgt 22.500 Euro, die Giacuzzo-Variante ist für insgesamt 27.900 Euro zu haben.

Clio Beißer