Leonberger Tuner zeigt Bodykit und Motortuning für den Porsche Cayman S

Nachdem TechArt schon für die aktuelle Generation des Porsche Boxster ein Widebody-Kit entwickelte, bietet der Leonberger Tuner nun auch eine Breitversion für das Mittelmotor-Coupé Cayman S an.

Mehr Frischluft für Reifen und Bremsen
Der Bodykit besteht aus aufgesetzten Kotflügelverbreiterungen an Vorder- und Hinterachse. Diese sind jeweils um acht Zentimeter breiter als die Kotflügel des Serienfahrzeugs. Die vorderen Verbreiterungen sorgen für mehr Platz in den Radhäusern und eine bessere Belüftung der Bremsen. Die hinteren Verbreiterungen sind mit großzügig dimensionierten Luftkanälen für die Frischluftversorgung des Mittelmotors ausgerüstet.

Aerodynamische Effizienz
Bei der Entwicklung des Bodykits lag das Hauptaugenmerk auf aerodynamischer Effizienz: Die Frontschürze reduziert den Auftrieb an der Vorderachse. Die Heckschürze mit integriertem Diffusor erhöht den Abtrieb auf der Hinterachse. Auf Wunsch sorgen ein dezenter Heckspoiler oder ein großer Heckflügel für noch mehr Anpressdruck.

Fahrwerk mit einstellbarer Dämpfung
Für ein besseres Handling soll das TechArt-Gewindesportfahrwerk sorgen: Es wurde speziell auf die breiteren Pneus und die weitere Spur abgestimmt. Außerdem senkt es den Schwerpunkt des Fahrzeugs um 25 Millimeter. Die Dämpfung kann individuell abgestimmt werden. Wahlweise ist auch ein per Knopfdruck in Härte und Dämpfung einstellbares Fahrwerk erhältlich.

Umprogrammierte Motorelektronik
Auf Wunsch macht TechArt den Cayman S noch potenter: Der wassergekühlte Sechszylinder-Boxermotor kann mit Sportluftfilter und einer neu programmierten Motorelektronik ausgestattet werden. Die Leistung steigt von serienmäßig 295 auf 310 PS.

Hubraumerweiterung und Sportnockenwellen
Alternativ bietet TechArt eine Hubraumerweiterung von 3.387 auf 3.824 Kubikzentimeter an. Dies wird durch eine Vergrößerung der Bohrung und die Anpassung von Spezialkolben erreicht. Die Installation von Sportnockenwellen und einer Spezialkurbelwelle rundet den Umbau ab. Mit Hubraumerweiterung bringt es ein von TechArt modifizierter Cayman S auf 385 PS. Das maximale Drehmoment steigt um 67 Newtonmeter auf 407. So modifiziert sprintet der Porsche von null auf 100 km/h in 4,9 Sekunden. Die Topspeed liegt bei 303 km/h. Zum Vergleich: Die Serienversion benötigt für den Sprint auf 100 km/h 5,4 Sekunden, der Vortrieb endet schon bei 275 km/h.

20-Zöller im Fünfspeichendesign
Speziell für die Breitversion mit Leistungs-Kit wurden einteilige Formula-Fünfspeichenfelgen entwickelt. Die 20-Zöller finden unter den verbreiterten Kotflügeln ausreichend Platz und sorgen mit 235er-Pneus bezogen für eine bessere Verbindung zur Fahrbahn.

Leder für den Innenraum
Für den Innenraum bietet Techart individuelle Volllederausstattungen an. Das Angebot reicht von der Ergänzung der ab Werk lieferbaren Lederpolsterung bis zum komplett neu gestalteten Cockpit mit Sportsitzen und ergonomisch geformtem Airbag-Sportlenkrad.
(cn)

Bildergalerie: Breiter geht immer