Dank üppiger Mehrleistung kratzt das Coupé an der 350-km/h-Grenze

Mit dem GTstreet auf Basis des Porsche 911 Turbo der 996-Baureihe entwickelte Techart 2001 einen der damals schnellsten Sportwagen. Nun bringt der Leonberger Tuner einen GTstreet auf Basis des Porsche 911 Turbo Coupé der aktuellen 997-Modellreihe auf den Markt.

Mehr Power, schneller auf Tempo 100
Auch bei der Neuauflage steht Leistung im Mittelpunkt: Das wassergekühlte 3,6-Liter-Boxer-Biturbo-Triebwerk des Coupés hat 150 PS mehr und erreicht damit 630 Pferdestärken. Im gleichen Zug wächst das maximale Drehmoment von 620 Newtonmetern auf 820. Erreicht wird die Mehrleistung unter anderem durch den Einbau zweier Spezial-Turbolader, einer neuen Airbox mit Sportluftfilter, eines Ladeluftkühlers sowie einer Edelstahl-Sportauspuffanlage mit Hochleistungskatalysatoren. Für die Gangwahl stehen eine Handschaltung oder die Automatik Tiptronic zur Wahl. Innerhalb von 3,2 Sekunden erledigt der Automatik-Sportler den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100. Das Serienpendant mit Tiptronic benötigt immerhin 3,7 Sekunden. Insgesamt sind flotte 345 km/h Spitze möglich, während das Serienmodell nur 310 km/h schafft.

Bodykit aus dem Windkanal
Zum Karosserieprogramm gehört eine neue Frontschürze mit ausziehbarem Carbon-Splitter sowie Zusatzscheinwerfer mit Tagfahrlicht und Nebelleuchten. Des Weiteren gibt es Kotflügelverbreiterungen an der Vorderachse, Luftauslässe hinter den vorderen Radhäusern, spezielle Seitenschweller, Spiegel- und Scheinwerferblenden, einen Dachspoiler sowie einen großen Heckflügel. Die serienmäßigen 19-Zöller tauscht Techart gegen 20 Zoll große Pendants. Als Bereifung stehen 245er-Pneus vorne beziehungsweise 325-Gummis hinten zur Verfügung.

Elektronisch verstellbares Dämpfungssystem
Kräftig zupacken soll die Hochleistungsbremsanlage. Diese besteht aus Sechskolbenaluminium-Festsätteln mit 390 Millimeter großen Scheiben an der Vorderachse sowie 365-Millimeter-Scheiben und Vierkolben-Festsättel hinten. Zur Ausstattung gehört außerdem das Varioplus-Gewindefahrwerk, das auf dem elektronisch verstellbaren PASM-Dämpfungssystem des 911 Turbo aufbaut. Es bietet nicht nur die Möglichkeit einer individuell justierbaren Tieferlegung um bis zu 25 Millimeter, sondern auch die Wahl der Dämpferabstimmung zwischen ,Normal" und ,Sport" mittels Knopfdruck im Cockpit.

Individuelle Cockpit-Gestaltung
Das Cockpit des GTstreet hebt sich ebenfalls deutlich vom Serien-Pendant ab. Dazu gibt es eine exklusive Ausstattung aus Leder, die mit sportlichen ,CarboBlack"-Akzenten und farblich abgesetzte Ziernähte noch individueller gestaltet wird. Für den handgeschalteten Über-Sportler GTstreet verlangt Techart mindestens 245.000 Euro. Zum Vergleich: Das 911 Turbo Coupé bietet Porsche mit Schaltung ab 137.058 Euro an.

Von allem mehr