So soll das ausgelastete Werk in Mizushima entlastet werden

Mitsubishi hat den Produktionsstart des neuen Outlander im japanischen Okazaki bekannt gegeben. Bis zum 31. März 2007 sollen dort rund 30.000 Fahrzeuge vom Band laufen.

Entlastung des Mizushima-Werkes
Die Produktion in Okazaki soll eine wesentliche Entlastung für das Mitsubishi-Werk in Mizushima bedeuten. Dessen Kapazitäten sind aufgrund der in Japan gestiegenen Nachfrage nach den in Mizushima produzierten Minicars und dem Outlander ausgelastet. Zwischen Oktober 2005 und Oktober 2006 wurden in Japan 28.000 Outlander verkauft, geplant waren ursprünglich lediglich 17.000 Fahrzeuge.

Marktstart in Deutschland Ende Februar 2007
Der Outlander, der sich die neu entwickelte Globalplattform mit der Lancer-Familie teilt, wird seit Ende 2006 außer auf dem japanischen Heimatmarkt auch in Nordamerika angeboten. In Deutschland erfolgt der Marktstart des mit einem Zwei-Liter-Dieselmotor ausgerüsteten Fahrzeugs Ende Februar 2007.
(cn)

Doppelt hält besser