Umfangreiches Aerodynamik-Kit macht den Renner endgültig zum Hingucker

Er sieht aus wie ein Stealth-Bomber auf vier Rädern: der Lamborghini Murciélago LP640. Und dennoch hat der Veredler Hamann noch Modifikationsspielraum ausgemacht: vor allem optisch, aber auch fahrdynamisch und beim Sound.

Umfangreiches Aerodynamik-Kit
So bietet der Veredler einen Frontspoiler und einen Heckflügel an. Des Weiteren gibt es unter anderem einen zweiteiligen Heckdiffusor, zusätzliche Lufthutzen für die ausfahrbaren, seitlichen Lufteinlässe und Seitenleisten. Eine zentrale Lufthutze auf dem Dach soll an vergangene Diablo-GT-R-Tage erinnern. In der Karbon-Kevlarausführung schlägt das Set mit 37.485 Euro zu Buche. Die Fiberglasversion kostet 18.743 Euro.

Sportauspuff und mehr
Da der Murciélago LP640 mit 640 PS und 660 Newtonmeter Drehmoment bereits von Haus aus leistungsmäßig gut im Futter steht, ließ Hamann die inneren Werte unangetastet. Immerhin beschleunigt der Renner ab Werk in 3,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Bei Bedarf sind bis zu 340 km/h Spitze drin. Dem Heck verpasst der Tuner dafür einen Doppelrohrauspuff mit 120-Millimeter-Endrohren für 8.294 Euro. Zur Bestückung der Achsen empfiehlt Hamann ein Leichtmetallrad im 20-Zoll-Format. Mit 245er-Reifen vorn beziehungsweise 335er-Pneus hinten kostet der Komplettradsatz 11.900 Euro.

Interieur-Set und Lederausstattungen
Für das Cockpit offeriert der Tuner ein achtteiliges lnterieur-Set aus Sichtkarbon für 6.652 Euro. Darüber hinaus verändert der Veredler jeden Lamborghini auch nach individuellen Vorgaben.

Maßanzug für den Stier