Aber immer noch führen asiatische Marken bei der Studie zur Kundenzufriedenheit

Die Käufer von Autos der Marke Honda sind am zufriedensten mit ihren Fahrzeugen. Dies geht aus der Kundenzufriedenheitsstudie Customer Satisfaction Index Study 2007 von dem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen J. D. Power hervor.

Honda erstmals ganz vorne
Im Ranking der Marken liegt Honda mit einem Index von 848 von 1.000 Punkten erstmals ganz vorn. Die Japaner erreichen in allen vier Wertungskategorien Qualität, Attraktivität, Händlerservice und Unterhaltskosten hohe Werte. ,Honda hat sich seit der ersten Kundenzufriedenheitsstudie in Deutschland im Jahr 2002 stetig verbessert, in diesem Jahr sogar um zehn Punkte", sagt Martin Volk, Senior Research Manager bei J. D. Power in London. Platz zwei belegt der Vorjahressieger Toyota mit 847 Punkten. Toyota schneidet besonders bei Qualität sowie Unterhaltskosten gut ab. Die drittplatzierte Marke Subaru hat sich hervorragend in der Kategorie Zufriedenheit mit dem Vertragshändler positioniert. Auch BMW, Mazda, Volvo, Audi, Mercedes und Skoda erzielen Zufriedenheitswerte über dem Branchendurchschnitt.

Deutsche Marken haben sich verbessert
Volkswagen zeigt mit einer Verbesserung um 25 Punkte im Vergleich zum Vorjahr die deutlichste Steigerung aller Marken. Auch die deutschen Premiummarken BMW, Mercedes und Audi haben sich mit einem Plus von jeweils mindestens zehn Indexpunkten bei der Kundenzufriedenheit deutlich verbessert. BMW, Mercedes und VW "haben die Bedenken, die ihre Kunden in den vergangenen Jahren geäußert haben, effektiv adressiert," erläutert David Lauth, Geschäftsführer von J. D. Power in München. ,Es zeigt sich, dass besonders die Fortschritte bei Produktqualität und Vertragshändlernetz zu höherer Kundenzufriedenheit führen," so Lauth weiter.

Toyota Prius top im Modellranking
Bei der Zufriedenheit mit einzelnen Fahrzeugmodellen führt der Toyota Prius mit 892 Indexpunkten die Rangliste an. Damit ist zum ersten Mal ein Hybridauto unter den Siegern im Modellranking. Der Prius schneidet besonders gut in den Kategorien Unterhaltskosten sowie Qualität ab. Im Ranking der Fahrzeugsegmente belegen drei Toyota- und zwei Honda-Modelle sowie ein BMW-Modell Spitzenplätze. Im Segment Kleinwagen siegte der Toyota Yaris Verso, bei den Kompakten der Toyota Prius. In der Mittelklasse steht der Honda Accord ganz vorne, in der Oberklasse der BMW 5er. Bei den Vans gewann der Toyota Corolla Verso, bei den Geländewagen der Honda CR-V.

Seit sechs Jahren durchgeführt
Die Kundenzufriedenheitsstudie von J. D. Power wird seit sechs Jahren in Deutschland durchgeführt. Sie bietet Informationen über 27 Automobilhersteller und 112 Fahrzeugmodelle. Für die Studie bewerten mehr als 20.000 deutsche Autobesitzer ihre durchschnittlich zwei Jahre alten Fahrzeuge. Dabei müssen Sie sich zu ihrer Zufriedenheit in vier Kategorien äußern, die unterschiedlich gewichtet werden. Qualität und Zuverlässigkeit fließen mit 30 Prozent in das Ergebnis ein. Die Attraktivität des Fahrzeugs hat ein Gewicht von 25 Prozent. Darin inbegriffen sind Leistung, Design, Komfort und Ausstattung. Mit 23 Prozent fast genauso stark wird die Zufriedenheit mit dem Vertragshändler gewertet. Schließlich fließen auch noch die Unterhaltskosten mit 22 Prozent Gewicht ein. Diese Kategorie schließt auch Durchschnittsverbrauch, Reparatur- und Versicherungskosten mit ein.

Deutsche holen auf