Zwei Benziner und zwei Dieselmotoren stehen zur Auswahl

Ab sofort bietet Peugeot ein neues Sondermodell des Partner an. Der Sportium löst das Modell Tendance ab und bietet eine umfangreichere Serienausstattung als sein Vorgänger.

Basiert auf dem Partner Filou
Die Sonderedition basiert auf dem Serienmodell Partner Filou. Zur Serienausstattung zählen somit bereits Servolenkung, ABS, Fahrer- und Beifahrerairbag, Seitenairbags sowie Schiebetüren auf jeder Fahrzeugseite. Zahlreiche Ablagen, zum Beispiel unter dem Beifahrersitz, in den Türen, über der Frontscheibe und im Dachbereich hinten bieten Platz für jede Menge Kleinkram. Mittelarmlehnen für Fahrer und Beifahrer, elektrische Fensterheber vorn und die Zentralverriegelung mit Fernbedienung sollen außerdem den Komfort erhöhen.

Klimaanlage serienmäßig
Zusätzlich verfügt der geräumige Franzose serienmäßig über eine Klimaanlage, Nebelscheinwerfer, stärker getönte hintere Seitenscheiben, Sitzbezüge "Heroello", seitliche Rammschutzleisten in Wagenfarbe, einen verchromten Schaltknauf, Belüftungsdüsen in Aluminium-Optik und einen Sportium-Dekoraufkleber auf der Heckklappe.

Vier Motoren stehen zur Auswahl
Für den Partner Sportium, der als zweites Partner-Sondermodell neben dem Grande Escapade (mit "Offroad-Look" und selbstsperrendem Differenzial) lieferbar ist, stehen zwei Benziner und zwei HDi-Motorisierungen als Antriebsalternativen zur Auswahl. Mit 75 PS starkem 1,4-Liter-Ottomotor kostet die Sonderedition ab 17.600 Euro, der große 1,6-Liter-Benziner mit 109 PS steht ab 18.550 Euro bei den Händlern. Der 75-PS-Diesel mit 1,6 Liter Hubraum ist ab 18.450 Euro erhältlich, während er mit der leistungsstärkeren HDi-Version gleichen Hubraums zu Preisen ab 19.400 Euro lieferbar ist. Der Kundenvorteil beträgt bei allen Modellen 810 Euro.

Bildergalerie: Peugeot-Sondermodell