General Motors will eine 50-Prozent-Beteiligung an VM erwerben

General Motors setzt verstärkt auf Dieselantriebe. ,Dieselmotoren spielen in der fortschrittlichen Antriebsstrategie von GM eine sehr wichtige Rolle" ließ Tom Stephens, Vizepräsident von GM Global Powertrain and Quality, kürzlich verlauten. Nun nehmen die Amerikaner Geld in die Hand und lassen Taten folgen.

Gemeinsam mit VM Motori aus Cento
Im Motorenhersteller VM aus dem italienischen Cento glaubt GM, einen geeigneten Partner für die Dieselvorhaben gefunden zu haben, an welchem jetzt eine Beteiligung in Höhe von 50 Prozent erworben werden soll. Gerade wird zusammen mit den Italienern ein 2,9-Liter-V6-Turbodiesel entwickelt. Dieser feiert 2009 im Cadillac CTS sein Europadebüt. VM Motori wurde 1947 gegründet und stellt unter anderem auch den 2,5-Liter-Diesel für das neue Londoner Taximodell TX4 von LTI (London Taxi International) her. Einen Test des jüngsten Sprosses der legendären London-Taxi-Baureihe finden Sie in Kürze auf unserer Seite.

Italiener-Diesel für GM