Japan und Europa entwickelten das Design gemeinsam – Premiere in Tokio

Mit dem NV200 will Nissan auf der Tokio Motor Show (26. Oktober bis 11. November 2007) eine innovative Studie zeigen. Bei diesem Konzept eines leichten Nutzfahrzeugs wird das Innere buchstäblich nach außen gekehrt. Eine erste Skizze zeigt, wie das Concept Car aussehen wird.

Schubladen und Fächer
Auffälligstes Merkmal des NV200 ist sein innovativer Ladeblock mit Schubladen und Fächern, der bei parkendem Fahrzeug aus dessen Laderaum ausfährt. So wird aus der nun leeren Ladefläche ein mobiles Büro. Dazu schwenkt der vordere Sitz auf Schienen nach hinten und wird zum Sitzplatz für einen Computertisch, der aus der Seite des Fahrzeugs ausklappt.

Nass- und Trockenbereiche
Der Transportbehälter ist in Nass- und Trockenbereiche unterteilt und damit auf die Bedürfnisse eines Unterwasser-Fotografen ausgerichtet. Der Behälter kann aber für andere Anwendungen entsprechend angepasst werden.

Gemeinsam entwickelt
Der NV200 wurde gemeinsam vom japanischen Nissan Design Center und vom Nissan Design Europe in London entwickelt. Da es keinerlei Vorgaben zu Form und Funktion des NV200 gab, hat sich das Team für eine futuristische und zugleich alltagstaugliche Lösung entschieden.

Nutz-Nissan für später