Alle Daten, Preise und Fotos zum Continental GTC

Was auf der Frankfurter IAA im September 2005 noch als Studie zu sehen war, wird nun Realität: Auf der New York Autoshow, vom 14. bis 23. April 2006, zeigt Bentley das neue Cabriolet der Continental-Reihe.

Traditionelles Verdeck
Traditionell haben Bentley-Cabrios ein Stoffverdeck. Das bleibt auch beim Neuen so. Drei Lagen dick und mit beheizbarer Glasheckscheibe soll das Verdeck für Komfort sorgen. Die Faltung auf der inneren Seite hat Bentley optisch an Modelle aus der Markenhistorie angenähert.

Neue Linie
Deutlich anders als beim Coupé, von dem der GTC die Technik übernommen hat, sind Heck- und Seitenlinie. Ein flacher Kofferraumdeckel und eine deutlich steilere Heckscheibe kennzeichnen das Cabrio. Geblieben ist die Grundfläche von 4,80 Meter Länge und 1,96 Meter Breite.

Ohne Schütteln
Wert legte Bentley nach eigenen Angaben auf ein möglichst steifes Chassis. Das Schütteln und Vibrieren eines offenen Autos sollte der GTC möglichst nicht zeigen. Um das zu erreichen, entwickelten die Techniker unter anderem verstärkte Stahlrohre für Schweller, A-Säulen und Windschutzscheibe. Zusätzlich stützen Querstreben die Fahrgastzelle. Mit diesen Maßnahmen wiegt das Cabrio 110 Kilo mehr als das Coupé. 2.495 Kilo entsprechen dem Gewicht der Limousine Flying Spur.



Innere Größe
Den Kofferraum gibt Bentley mit 260 Litern an – oder mit zwei Golfbags. Das sind 110 Liter weniger als beim Coupé. Eine serienmäßige Durchreiche für Ski soll zumindest die Wintersportler darüber hinwegtrösten. Für die Insassen hat sich kaum etwas verändert, der Chronist vermerkt drei Millimeter mehr Knieraum für die Fondpassagiere.

Schnelle Brise
Dank 560 PS soll der GTC auch offen über 300 km/h schnell werden. Geschlossen sind 312 km/h drin und damit etwas weniger als beim Coupé, das 318 km/h erreicht. Etwas weniger schnell &ndash um genau 0,3 Sekunden &ndash geht es auch von Null auf Hundert. Bei einem Wert von 5,1 Sekunden für den GTC ist das sicher zu verschmerzen.

Hoher Preis
Ein komplett mit Leder ausgeschlagener Salon, dekoriert mit edlen Hölzern und Teppichen, der auf Wunsch in 5,1 Sekunden von null auf Hundert beschleunigt, hat seinen Preis. Der neue Bentley ist ab Herbst für 190.089 Euro zu haben.
(ao)

Bildergalerie: Bentley-Cabrio: Erste Fotos