IAA: Hersteller zeigt den Fließheck-Aveo als Kalos-Nachfahre

Auf der Automesse IAA in Frankfurt präsentiert Chevrolet vom 13. bis zum 23. September 2007 den Nachfolger für den Kalos. Wie sein Stufenheck-Pendant heißt das neue Fließheckmodell künftig europaweit einheitlich Aveo. Zu den Händlern kommt zunächst das fünftürige Fließheckmodell im März 2008, der Dreitürer soll wenige Wochen später folgen.

Neue Design-Handschrift
Der neue Aveo ist geringfügig gewachsen und vier Zentimeter länger als sein Vorgänger Kalos. Der Fließheck-Aveo trägt die neue Design-Handschrift von Chevrolet. Charakteristisch ist der große, zweigeteilte Kühlergrill mit der in Wagenfarbe lackierten Querstrebe, auf der das Markenlogo sitzt. Zu den dynamischen Details zählen die großen, geschwungenen Klarglasscheinwerfer und die Nebelscheinwerfer. Sie ragen wie Spotlights aus dem unteren Teil des Stoßfängers. Das Heck dominieren der markante Stoßfänger und die unter Klarglas liegenden, runden Rückleuchten.

Vier Rundinstrumente
Modern präsentiert sich die Instrumententafel. Sie ist in vier chromgefasste Rundinstrumente und eine Mittelkonsole mit markanten Luftaustrittsdüsen, einer integrierten Audio-Einheit und großen Drehreglern für die Klimaautomatik gegliedert.

Zwei Benziner im Angebot
Die Motorenpalette des Aveo umfasst zwei Benziner: einen neuen 1,2-Liter-Ottomotor mit jetzt zwei obenliegenden Nockenwellen und einer Leistung von 84 PS sowie den schon bisher angebotenen 1,4-Liter-Motor, der nun über 98 PS verfügt. Der stärkere Benziner ist auf Wunsch auch mit Automatikgetriebe erhältlich.

Chevrolet HHR: Jetzt auch bei uns
Chevrolet HHR: Der kompakte Van im Retro-Look ist in den Vereinigten Staaten bereits ein Erfolg. Nun wird er auch die Modellpalette von Chevrolet in Deutschland bereichern. Das markante Äußere des HHR wurde vom Chevrolet Suburban inspiriert. Insbesondere die hohe Dachlinie des Viertürers mit Heckklappe erinnert an den 1949er Chevy Suburban, dem ersten Mehrzweckfahrzeug seiner Art.

2,4-Liter-Motor mit 175 PS
Der Fünfsitzer ist 4,47 Meter lang. Er verfügt über ein Stauvolumen von 1.634 Litern. Der flexibel gestaltbare Innenraum soll sich für Lebensmittel ebenso eignen wie für Surfbretter. Zur Standardausstattung aller HHR-Modelle gehören eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber, die Zentralverriegelung, elektrisch verstellbare Außenspiegel, ein Tempomat und ein schlüsselloser Zugang. Der HHR ist mit einem 2,4-Liter-Vierzylinder-Otto erhältlich. Der Motor leistet 175 PS und powert mit einem Drehmoment von 224 Newtonmeter. Der HHR soll im Spätherbst 2007 bei den Händlern stehen, Preise wurden noch nicht bekannt gegeben.

Bildergalerie: Kalos-Erbe kommt