Tuning für den GL 420 CDI und den ML 420 CDI

Mercedes-Tuner Brabus aus Bottrop hat den beiden Offroadern GL 420 CDI und ML 420 CDI ein stärkeres Herz verpasst. Ab Werk liefern die V8-Motoren jeweils 306 PS bei 3.600 Touren und ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmetern. Und immerhin: Der GL sprintet in 7,6 Sekunden auf Tempo 100 und wird 230 km/h schnell, der ML braucht 6,8 Sekunden und erreicht 235 km/h Spitze. Das war den Mannen bei Brabus zu wenig.

Plus von 44 PS
Also wurde dem Commonrail-Motor mittels eines Zusatzsteuergerätes mehr Power entlockt. Jetzt leistet der Selbstzünder satte 350 PS bei 3.800 Umdrehungen. Parallel wächst das maximale Drehmoment auf 800 Newtonmeter an. Dementsprechend hoch sind die Fahrleistungen: So absolviert der getunte ML 420 CDI den Sprint in nun sechs Sekunden und fährt 245 km/h schnell.

GL wird 240 km/h schnell
Ebenfalls deutlich dynamischer präsentiert sich der GL 420 CDI: 7,1 Sekunden benötigt er für die Fahrt in den dreistelligen Tachobereich. Der Vortrieb endet erst bei 240 km/h. Der Spritverbrauch soll sich laut Brabus bei beiden Varianten auf Serienniveau halten – das sind im Schnitt 11,6 Liter beim GL 420 CDI und 11,1 Liter beim ML 420 CDI. Die Leistungssteigerung kostet für beide Modelle 3.070 Euro.

ML und GL: Mehr Druck