Außerdem Vectra Flexpower für den Bioethanolbetrieb

Opel rückt auf der IAA in Frankfurt (13. bis 23. September 2007) Spritsparautos ins Rampenlicht. So erreicht die Studie eines Corsa Hybrid einen Durchschnittsverbrauch von unter 3,75 Liter Diesel pro 100 Kilometer, verspricht Opel. Das entspricht 99 Gramm Kohlendioxid auf 100 Kilometer.

Corsa Hybrid mit 3,8 Liter Diesel-Verbrauch
Der Corsa Hybrid basiert auf dem Corsa 1.3 CDTI mit 75 PS. Der Dieselmotor wird automatisch ausgeschaltet, wenn der Wagen steht. Umgekehrt genügt es, den Fuß von der Bremse zu nehmen, um den Motor zu reaktivieren. Bei zusätzlichem Leistungsbedarf hilft die Batterie mit. Anders als bisherige Hybridfahrzeuge hat der Corsa Hybrid eine Lithium-Ionen-Batterie. Sie liefert die notwendige elektrische Leistung für einen riemengetriebenen Starter-Generator (BAS - Belt Alternator Starter). Aufgeladen wird die Batterie durch Bremsenergie-Rückgewinnung: Beim Abbremsen wird die Bewegungsenergie des Fahrzeugs in elektrische Energie umgewandelt.

ecoFlex-Modelle in jeder Baureihe
Auf der IAA beginnt die Marke mit dem Blitz außerdem mit der Umsetzung der ecoFlex-Umweltstrategie. Dazu gehört das Angebot je einer besonders CO2-armen Variante pro Volumenbaureihe. Diese Rolle übernehmen spezielle ecoFlex-Versionen. Erster Vertreter der Reihe ist der Corsa 1.3 CDTI ecoFlex, der laut Opel nur 4,5 Liter Diesel pro 100 Kilometer verbraucht. Der Fünftürer ist ab Dezember bestellbar. Dasselbe Aggregat wie in diesem arbeitet in den ecoFlex-Varianten des Meriva und Astra-Fünftürer. Außerdem qualifizieren sich die Erdgasautos Zafira CNG und Combo CNG für die ecoFlex-Liga. Die ecoFlex-Versionen sind an Funktions- und Optikdetails zu erkennen. In Frankfurt haben die Autos eine helle türkisfarbene Lackierung und Sitz-Mittelbahnen im selben Ton. Außerdem gibt es einen ecoFlex-Schriftzug am Heck sowie ein grünes Segment im Drehzahlmesser, das den Idealtourenbereich markiert. Grüne Nähte am Lederlenkrad und an der Schaltmanschette sowie die gleichfarbige Kulisse auf dem Schaltknauf setzen optische Akzente.

Vectra Flexpower für Bioethanol
Außerdem ist auf der IAA der Vectra Flexpower zu sehen. Unter der Haube der äußerlich unveränderten Limousine steckt ein Zweiliter-Turbomotor, der auch mit Bioethanol betrieben werden kann. Das Motormanagement orientiert sich bei der Koordination von Drosselklappenstellung, Luftmenge, Einspritzung und Zündzeitpunkt an der jeweiligen Spritzusammensetzung. Ergebnis dieses ständigen Abgleichs ist eine konstante Leistung von 175 PS.

Verbesserte Zusatzaggregate
Auch mit verbesserten Zusatzaggregaten will Opel CO2-Ausstoß und Kraftstoffverbrauch reduzieren. Dazu zählt die modellübergreifende Einführung der im Corsa verwendeten elektrischen Servolenkung EPS (Electric Power Steering), die exakt bedarfsgerecht Energie von der Lichtmaschine abruft. Ähnliches gilt für die variable Ölpumpe, die gerade so viel Schmiermittel im Motor umsetzt, wie gerade benötigt wird. Rollwiderstandsoptimierte Reifen und bessere Aerodynamik ergänzen den Maßnahmenkatalog.

Dieselhybrid-Corsa