Eine umfangreiche Serienausstattung soll ihn interessant machen

Mit dem Auris präsentiert Toyota eine neue Fahrzeug-Generation in der kompakten Mittelklasse. Der neue Toyota kommt in fünf Ausstattungsvarianten auf den Markt: als Basisversion Auris, als Auris Luna, als Auris Sol, als luxuriös ausgestatteter Auris Executive sowie als dynamisches Top-Modell Auris D-CAT

Motor mit bis zu 177 PS
Der Kunde hat die Wahl zwischen zwei Otto- und zwei Dieselmotoren. Die Basismotorisierung bei den Benzinern bildet der bekannte 1,4-Liter-VVT-i-Vierzylinder mit einer Leistung von 97 PS. Alternativ kann der Auris mit einem neu entwickelten 1,6-Liter-Vierzylinder mit 124 PS geordert werden. Der 2,0-Liter-D-4D-Selbstzünder verfügt über einen Partikelfilter und leistet 126 PS. Die Top-Motorisierung für den Auris stellt der 2,2-Liter-D-CAT mit einer Leistung von 177 PS dar. Beide Dieselmotoren sind serienmäßig mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe gekoppelt. Eine Gangwechselanzeige unterstützt in allen Auris-Varianten mit manuellem Getriebe durch die Signalisierung des optimalen Schaltzeitpunkts eine Kraftstoff sparende und gleichzeitig emissionsarme Fahrweise. Für den 1,6-Liter-Benziner entwickelte Toyota ein neues MultiMode-Getriebe, das über den Schaltknauf oder mittels Schaltwippen am Lenkrad bedient wird.

Auris mit umfangreicher Serienausstattung
Der Auris verfügt über einen Fahrer-Knieairbag, Front- und Seitenairbags vorn sowie Kopfairbags vorn und hinten. Darüber hinaus wartet er in sämtlichen Versionen serienmäßig mit ABS, elektronischer Bremskraftverteilung, einem Brems-Assistent sowie Antriebsschlupfregelung auf. Das Schleudertraumaschutzsystem WIL (Whiplash Injury Lessening System) der zweiten Generation soll für ein zusätzliches Sicherheit-Plus sorgen.

Reichlich Stauraum im Toyota
Die Rücksitzlehne ist im Verhältnis 60:40 geteilt umklappbar und bietet dadurch die Möglichkeit, Stauraum und Ladekapazität mit einem einfachen Handgriff an die jeweiligen Erfordernisse anzupassen. Werden die Rücksitze umgeklappt, so erweitert sich das Gepäckraumvolumen von 354 auf maximal 1.335 Liter. Die Rücksitzlehne lässt sich darüber hinaus in der Neigung einstellen – ein in dieser Klasse seltenes Komfortmerkmal.

Blendfrei ablesbare Instrumente
Einen markanten Blickfang in allen Versionen bildet die Mittelkonsole. Tachometer und Drehzahlmesser werden in allen Versionen serienmäßig als Rundinstrumente mit Optitron-Displays ausgeführt. Sie sind jederzeit und unabhängig vom Lichteinfall blendfrei ablesbar, so Toyota. Zwei LCD-Anzeigen weisen auf Kraftstoffvorrat und Kühlmitteltemperatur hin und liefern zusätzliche Informationen des Bordcomputers. Das in der Höhe und längs einstellbare Lenkrad des Auris ist je nach Ausstattungslinie mit Leder bezogen und verfügt über integrierte Bedienelemente zur Steuerung des Audiosystems. Nahezu alle Ausstattungsversionen haben serienmäßig eine Klimaanlage an Bord. Ab Werk ist zudem eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung an Bord. Ebenfalls serienmäßig vorhanden ist ein Audiosystem mit RDS-Radio und CD-Player, der auch MP3- und WMA-Dateien abspielt.

Optionales DVD-Navigationssystem
Optional bietet Toyota ein Audio- und DVD-Navigationssystem inklusive Multifunktions-Display mit Touchscreenfunktion und Bluetooth-Freisprecheinrichtung an. Das in der Mittelkonsole angeordnete, große Farb-Display gewährt über eine Touchscreenfunktion Zugriff auf das Audio- und Navigationssystem. Dank DVD-Technik bietet die Anlage eine europaweite Routenberechnung ohne Wechsel des Datenträgers sowie eine dynamische Routenführung mit Sprachsteuerung.

Komfortfeatures und Preise
Zu den elektrischen Komfortfeatures in jedem Auris gehören elektrisch einstellbare Außenspiegel und elektrische Fensterheber vorn. Je nach Ausstattungsstufe kommen elektrische Fensterheber im Fond und eine Heizfunktion für die Außenspiegel hinzu. Die gehobenen Versionen verfügen zudem ab Werk über einen automatisch abblendenden Innenspiegel, einen Regensensor und eine Abblendlichtautomatik. Auf Wunsch leuchten Xenon-Scheinwerfer die Fahrbahn aus. Alle Ausstattungsvarianten sind ab dem 3. März 2007 erhältlich. Das Einstiegsmodell Auris gibt es ab 15.200 Euro.

Japanisches Goldstück