Außerdem: Neuer Einsteiger A8 2.8 FSI ab 61.900 Euro

Audi nimmt an seiner Top-Limousine A8 leichte Feinschliffarbeiten vor. Die gesamte Baureihe, inklusive W12 und S8, hat ein dezentes Facelift bekommen. So wurde der Singleframe-Grill modifiziert, die Außenspiegel haben jetzt integrierte Blinkleuchten und die LED-Heckleuchten ein neues Nachtdesign bekommen. Neue Lackfarben ergänzen das Programm ebenso wie Aluminium-Applikationen, neue Farben und Dekorleisten im Innenraum.

2.8 FSI mit 210 PS
Doch auch unter dem Blech wurde die Technik modifiziert. Neuer Einstiegsmotor ist der 2.8-FSI-Motor, der bereits im A6 zum Einsatz kommt und nun auch in die Oberklasse einzieht. Das neue V6-Hightech-Triebwerk leistet 210 PS und liefert das maximale Drehmoment von 280 Newtonmeter über den Drehzahlbereich von 3.000 bis 5.000 Touren. Die Besonderheit des Motors liegt in der Benzin-Direkteinspritzung FSI und dem Audi valvelift system. Diese Technologie dient dazu, den Ventilhub in zwei Stufen variabel zu steuern. Hierzu nutzt das System so genannte Nockenstücke, die auf den Einlass-Nockenwellen sitzen und sich elektronisch gesteuert verschieben lassen. Je nach Lastanforderungen und Position dieser Nockenstücke werden die Ventile weiter oder weniger weit geöffnet.

Drosselverluste sinken
Der Vorteil: Die benötigte Frischgasmenge kann effizient über die Ventilöffnung gesteuert werden, die Drosselklappe bleibt meist ganz geöffnet und die so genannten Drosselverluste sinken deutlich. Zusammen mit einer Reihe ergänzender Maßnahmen für reduzierte Reibung an zahlreichen Bauteilen senkt das Audi valvelift system den Kraftstoffverbrauch um zehn Prozent.

In acht Sekunden auf Tempo 100
Die Maschine ermöglicht einen Sprint von acht Sekunden auf Tempo 100 und eine Spitze von 238 km/h. Audi beziffert den Verbrauch des Aggregats mit 8,3 Liter pro 100 Kilometer und den CO2-Ausstoß mit 199 Gramm pro Kilometer. Der neue A8 2.8 FSI ist mit Frontantrieb und dem Automatikgetriebe multitronic ausgestattet. Er kostet 61.900 Euro.

Lenkung und Fahrwerk überarbeitet
Bei allen A8-Modellen wurde die Zahnstangenlenkung direkter abgestimmt und das Fahrwerk überarbeitet. Die modifizierte Luftfederung adaptive air suspension und Verbesserungen in der Schallisolierung sollen den Reisekomfort erhöhen. Als neue Optionen werden die neuen Assistenzsysteme Audi lane assist und Audi side assist. Sie warnen den Fahrer vor unbeabsichtigtem Verlassen der eigenen Spur und vor Fahrzeugen auf der Nebenspur.

Audi A8: Feinschliff