"722 Edition" läuft 337 km/h Spitze und ist in 3,6 Sekunden auf Tempo 100

Mit dem neuen Editionsmodell SLR ,722 Edition" erinnert Mercedes-Benz an den unvergessenen Sieg bei dem italienischen Langstreckenklassiker Mille Miglia.Die britische Rennfahrer-Legende Stirling Moss und sein Beifahrer, der Journalist Denis Jenkinson gewannen das traditionsreiche Rennen 1955 auf dem Mercedes-Benz 300 SLR mit der Startnummer 722 (für die Startzeit 7 Uhr 22).

Schneller als die Polizei erlaubt
Der 5,5-Liter-V8-Kompressormotor der Sonderedition wird in Handarbeit in der AMG-Motorenmanufaktur in Affalterbach zusammengebaut und leistet 650 PS. Gegenüber dem herkömmlichen Model konnten die AMG-Ingenieure die Leistung um nochmals 24 PS steigern. Spontanes Ansprechverhalten auf Gaspedalbewegungen, druckvoller Drehmomentaufbau, und unverwechselbarer V8-Sound sollen die besonderen Stärken des Hochleistungstriebwerks sein. Die Fahrleistungen sind auch für Highend-Sportwagen keine Selbstverständlichkeit. Den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h absolviert der ,722 Edition" in 3,6 Sekunden. Tempo 200 km/h ist nach lediglich 10,2 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 337 km/h.

Gesamtkunstwerk SLR
Zusätzlich zu den gesteigerten Fahrleistungen tragen auch das aufwendige Fahrwerk mit 19-Zoll-Leichtmetallrädern, die betont straffe Stoßdämpferkennung sowie die Absenkung der Karosserie um zehn Millimeter zum Gesamtkunstwerk Mercedes SLR bei. Nochmals vergrößerte Bremsscheiben mit 390 mm Durchmesser sollen exzellente Verzögerungswerte garantieren.


Edelste Materialien
Optisch akzentuieren dezente Änderungen den SLR ,722 Edition". Dies soll den Wünschen der engagierten Gentlemen Driver und finanzkräftigen Sportwagen-Sammler, die als Kernzielgruppe in Frage kommen, entsprechen. Der modifizierte Frontspoiler mit einem Airsplitter und der Heckdiffusor optimieren die Aerodynamik sowie den Anpressdruck bei hohen Geschwindigkeiten. Sportschalensitze mit Leder/Alcantara-Bezug gewähren besten Seitenhalt, das griffgünstige Rennsportlenkrad mit Leder-Bezug und Schaltpaddeln sowie schwarze Carbon-Applikationen verleihen dem Interieur Motorsport-Flair.

Exklusives Vergnügen
Der Verkaufspreis von 476.000 Euro wird wahrscheinlich den Käuferkreis etwas einschränken. Da ist auch nicht weiter schlimm, dass es von dem limitierten Editionsmodell nur 150 Exemplare gibt.
(os)

Bildergalerie: Editionsmodell vom SLR