Transporter entsteht in Kooperation mit Peugeot und Citroën

Im Rahmen der Leipziger Auto-Messe AMI im April 2006 wurde der Fiat Ducato zum fünften Mal in der Transporter-Klasse als bestes Fahrzeug der Importwertung gewählt. Der Ducato verwies die französische Konkurrenz Renault Traffic und Master auf die Plätze. Allein in Deutschland verkaufte sich der Ducato letztes Jahr 22.500 mal.

Kooperation mit PSA Peugeot und Citroën
Um den Erfolg des geräumigen Italieners fortzusetzen, präsentierten die Turiner Autobauer soeben im Werk Setessa in Italien die neueste Generation des Ducato. Wie auch sein Vorgänger entspringt der neue Ducato der Kooperation zwischen Fiat und PSA Peugeot Citroën. Diese Kooperation auf dem Bereich der Entwicklung und Produktion leichter Nutzfahrzeuge besteht bereits seit 1978 und wurde im Januar 2002 bis 2017 verlängert. Die alten Modelle von Fiat Ducato, Citroën Jumper und Peugeot Boxer haben seit sieben Jahren die Marktführerschaft in Europa inne. Insgesamt wurden mehr als drei Millionen Fahrzeuge hergestellt. Der neue Ducato wird voraussichtlich ab Juli 2006 beim Händler stehen.
(os)

Bildergalerie: Neuer Ducato kommt