Zum großen Jubiläum gibt es eine Studie mit allem, was der GTI-Fan begehrt

Wolfsburg, 23. Mai 2006 &ndash Seit dreißig Jahren und in der fünften Generation baut VW nun den Golf GTI. Zum 30. Jubiläum gibt es eine Studie, die alles hat, was das Fanherz begehrt. Insgesamt sind bis zum Jubiläum 1,6 Millionen Golf GTI von den Bändern gerollt. Für die aktuelle Generation entschieden sich nach Angaben von VW seit November 2004 über 50.000 Käufer in Deutschland.

Auszeichnung zum 30.
Passend zum Jubiläum hat die Kampagne zur Markteinführung des Golf V GTI einen Preis bekommen: Als "Kampagne des Jahres 2005" setzte sich die GTI-Werbung gegen rund 1.000 Einsendungen durch. Die Kampagne soll an den Mythos des ersten GTI erinnern und begleitete die Markteinführung des aktuellen Modells im November 2004. Bildsprache und Botschaft schlagen die Brücke in die Siebziger-Jahre mit nachgestellten Bildern eines kleinen Jungen, der damals schon ein echter Kerl gewesen sein soll.

Roter Bereich: Golf Edition 30
Beim Golf Record Day auf der Schalker Veltins-Arena enthüllte VW die Studie Golf GTI Edition 30 vor 5.500 Golf-Fans aus Europa. Das Unikat hat eine Leistungssteigerung um 30 auf 230 PS &ndash für jedes Jahr ein PS. Außen trägt die Studie mattschwarze 18-Zoll-Alufelgen. Schürzen und Schweller sind in Wagenfarbe lackiert, die Heckleuchten zünftig abgedunkelt. Innen zitieren Teilleder-Stoffsitze mit Interlagos-Karo und und der Golfball-Schalthebel die GTI-Tradition.

Ab Herbst als Serienmodell
Nach Auskunft von Volkswagen soll es ab Herbst ein GTI-Sondermodell zum Jubiläum geben. Von der Studie übernimmt die neue Variante unter anderem die Innenausstattung und die Leistungssteigerung. Der Kunde wird vermutlich unter drei Felgenvarianten wählen können: Neben BBS-Felgen werden alternativ die mattschwarzen 18-Zöller der Studie lieferbar sein. Mit ungefähr 28.000 Euro soll der Preis des Editionsmodells zwischen GTI und R32 liegen.
(ao)

VW: 30 Jahre GTI