Zweisitziger Roadster kommt vermutlich 2009 auf den Markt

Unserem Erlkönig-Fotografen ist ein besonderer BMW ins Netz gegangen: der kommende BMW Z4. Während Testrunden auf einer Rennstrecke wurde der Bayern-Sportler ertappt. Bei dem noch getarnten Fahrzeug handelt es sich um den Stoffdach-Roadster. Zurzeit wird der Z4 als Roadster und Coupé angeboten.

Breitere Flanken
Obwohl der Versuchswagen mit Tarn-Polstern abgeklebt ist, lässt die Form die kommende Serienausführung erahnen. Die Flanken scheinen breiter geworden zu sein, die Heck-Kotflügel sind etwas dicker. Insgesamt sieht der zukünftige Z4 erwachsener aus als das aktuelle Modell. Ein wesentlich breitere Niere ziert die Frontpartie, die Schürze ist wesentlich markanter – zumindest bei diesem Testfahrzeug. Das Hinterteil scheint wieder den Bürzel auf dem Heckdeckel zu bekommen, der beim derzeitigen Modell polarisiert.

Steckt da der M drunter?
Zwei Auspuff-Endrohre in der Schürze lassen auf eine starke Motorisierung schließen. Dass hier der V8 aus dem neuen BMW M3 seinen Dienst verrichet, ist nicht auszuschließen: Die aktuellen M-Varianten sind optisch auch eher dezent gehalten, haben aber vier Auspuffenden. Zu den Motorisierungen im neuen Z4 lässt sich zurzeit nur wenig sagen. Natürlich werden die neuen Sprit-Spar-Strategien zu Einsatz kommen. Ob ein Diesel in der Motorenliste steht, bleibt abzuwarten – bis 2009, denn dann soll der neue Z4 auf den Markt kommen.

BMW Z4: Erlkönig