Zweiliter-Turbo-Vierzylinder leistet 140 PS

Ab sofort ist der Hyundai Sonata auch mit Dieselmotor ab 25.690 Euro lieferbar. Das Vierzylinder-Aggregat mit zwei Litern Hubraum leistet dank Common-Rail-Direkteinspritzung, Turbolader und Ladeluftkühlung 140 PS. Das maximale Drehmoment beträgt 305 Newtonmeter und liegt zwischen 1.800 und 2.500 Umdrehungen pro Minute an.

Spitze 203 km/h
Die Maschine beschleunigt den Sonata in Kombination mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe in 10,7 Sekunden auf Tempo hundert und ermöglicht eine Spitze von 203 km/h. Der Selbstzünder benötigt laut Hersteller im außerstädtischen Zyklus fünf Liter Diesel pro 100 Kilometer. Der Gesamtverbrauch beläuft sich auf 6,1 Liter Diesel. Dank serienmäßigem Diesel-Partikelfilter erfüllt der Sonata die Euro-4-Abgasnorm.

Keine Additive nötig
Der von Hyundai selbst entwickelte katalytische Partikelfilter CPF (Catalytic Particulate Filter) arbeitet ohne Beimischung von Additiven. Drucksensoren, die vor und hinter dem Reinigungselement angebracht sind, messen kontinuierlich den Inhalt des Filters. Ist die Kapazitätsgrenze erreicht, wird die Temperatur im Abgasstrang auf rund 600 Grad erhöht und die Partikel verbrannt. Dies geschieht mittels einer zusätzlichen Einspritzung von Kraftstoff.
(hd)

Sonata: Jetzt mit Diesel