Der Gelände-Klassiker bekommt unter anderem ein neues Fahrwerk

Jeep bringt den neuen Cherokee zur IAA (13. bis 23. September 2007 in Frankfurt am Main) mit. Der Wagen kommt mit aufgefrischtem Äußeren und neuem Fahrwerk sowie verbesserter Komfort-Ausstattung daher.

Neues Fahrwerk
Das Vierradsystem des Jeep Cherokee wurde vollkommen neu entwickelt und hört auf den Namen Selec-Trac-II. Einzelradaufhängung vorn und eine Fünflenker-Hinterachse sollen für verbesserte Fahreigenschaften sorgen.

Dem Himmel ganz nah
In Sachen Außendesign führt Jeep die Formensprache des Cherokee fort – der Wagen ist weiterhin auf Anhieb als Jeep zu erkennen. Dem Innenraum will Jeep mehr Laderaum und Sitzkomfort spendiert haben. Weltpremiere feiert das so genannte Sky-Slider-Faltverdeck, welches sich über die komplette Dachlänge öffnen lässt. Eine weitere Annehmlichkeit: Die Scheibenwischanlage lässt sich jetzt per Regensensor steuern.

Mehr Sicherheit und Unterhaltung
Wer den neuen Cherokee im harten Gelände einsetzt, der wird von einem Überschlag-Vermeidungssystem geschützt. Gezielte Drosselklappen- und Bremseingriffe bringen den Wagen in gefährlichen Situationen wieder ins Lot. Außerdem überwacht jetzt eine Reifendruckkontrolle die Pneus. Für Unterhaltung sorgt ein 20-Gigabyte-Festplatten-System, welches seine Informationen über einen 16,5-Zentimeter-TFT-Bildschirm ausgibt. Über einen USB-Port können Daten auf das System transferiert werden, außerdem können drei externe Audioquellen gleichzeitig angeschlossen werden. Im Laufe des ersten Quartals 2008 rollt der neue Jeep Cherokee zu den Händlern.

Bildergalerie: Jeeps neuer Cherokee