Ein 1,6-Liter-Vierzylinder mit 150 PS reicht für sportliche Höchstleistungen

Statt wie bisher von Rover-Motoren, wird der puristische Old-School-Roadster Caterham Seven ab sofort von einem 1,6-Liter-Ford-Aggregat in zwei Leistungsstufen angetrieben. Den Einstieg markiert die 125-PS-Version. Sie gibt es allein in der Ausstattung Road­sport für 15.995 Britische Pfund, umgerechnet etwa 24.500 Euro. Die 550-Kilo-Flunder braucht nur 5,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.

150-PS-Version in zwei Varianten
Alternativ bietet Caterham eine 150-PS-Variante an. Neben dem Roadsport gibt es außerdem die um 50 Kilo abgespeckte Version Superlight. Der 150-PS-Roadsport soll den 100-km/h-Sprint in unter fünf Sekunden knacken. Die Superlight-Variante ist noch drei Zehntel schneller. Mit 150 PS kostet der Seven Roadsport 26.700 Euro und als Superlight 31.200 Euro. Die genannten Preise beziehen sich auf den Bausatz. Wer sein Auto fix und fertig haben möchte, muss jeweils noch 2.500 Pfund (etwa 3.700 Euro) drauflegen.

Ford-Schritt bei Caterham