Fiat präsentiert auf dem Autosalon Madrid extremes Showcar

Anlässlich der Präsentation des neuen Fiat Ducato auf dem Autosalon in Madrid vom 25. Mai bis 4. Juni 2006, war bei Fiat ein extremes Showcar namens Truckster zu sehen. Die Technologiestudie auf Basis des neuen Fiat Ducato begleitet die Weltpremiere des erfolgreichen Transporters in der dritten Modellgeneration.

Showcar auf großem Fuße
Der Truckster besitzt hydraulisch betätigte Flügeltüren, Räder im 28-Zoll-Format, einen riesigen Heckspoiler und LED-Hauptscheinwerfer. In der Fahrerkabine atmet man Rennsport-Luft: Sportsitze, Überollbügel, Sportlenkrad und Alu-Pedale unterstreichen das futuristisch-puristische Design. Das Showcar, das die Designmerkmale des neuen Fiat Ducato sehr futuristisch interpretiert, soll vorerst nur zu Ausstellungszwecken dienen. Von Fiat waren folglich auch keine Einzelheiten zu Motorisierungen et cetera zu erfahren.

Ducato aus dem Designstudio
Der vom Centro Stile Fiat entwickelte Truckster ist ähnlich wie der Fiat Ducato modular aufgebaut. Während bei dem straßentauglichen Transporter die vielseitige Verwendung zum Personen- und Warentransport oder die Basis für Sonderaufbauten wie Wohnmobile im Vordergrund steht, sind für das Showcar exotischere Einsatzgebiete denkbar. Der 6,48 m lange, 2,55 m hohe und 2,49 m breite Truckster kann Rennautos oder Motorräder laden. Sogar eine Verwendung als mobiler Laufsteg für Modenschauen ist möglich.
(os)

Bildergalerie: Truckster auf Ducato-Basis