Cleveres Innenraumkonzept soll vier Gästen Platz bieten

Toyota präsentiert auf der IAA (13. bis 23. September 2007) die kleine Studie iQ. Mit ultrakompakten Außenmaßen und einem neuen Innenraumkonzept wäre der iQ gut für den Einsatz in der Stadt geeignet. Trotz äußerst kompakter Außenmaße von 2,98 Meter Länge und 1,68 Meter Breite soll der iQ einen großzügigen Innenraum bieten.

Aussparung für den Beifahrer
Der Fahrer und der Beifahrer sitzen im Regelfall nebeneinander. Um einem dritten Erwachsenen und einem Kind Platz im Fond anbieten zu können, lässt sich der Beifahrersitz nach vorne schieben, sodass man im Fond Platz gewinnt. Dank einer entsprechenden Aussparung im Armaturenbrett bleibt die komfortable Sitzposition für den Beifahrer dabei erhalten. Die hintere Sitzbank kann alternativ im Verhältnis 60:40 umgelegt werden, um Platz für Gepäck zu schaffen.

Großes Sonnendach
Trotz der ultrakompakten Außenmaße sollen sich die Passagiere im iQ nicht beengt fühlen, hierfür sorgt das transparente Panorama-Sonnendach. Das Thema Sicherheit wird beim ultrakompakten iQ groß geschrieben: Neben einer vollständigen Airbagausstattung gibt es eine robuste Sicherheits-Fahrgastzelle.

Bildergalerie: Cleverle für die City