Neu mit Partikelfilter, Notlaufreifen und zwei Benzinervarianten

Für den VW Polo gibt es ab sofort einen Dieselpartikelfilter. Der Rußfilter kostet einen Aufpreis von 575 Euro und ist für den 1,4-Liter-TDI mit 70 und 80 PS sowie den 100 PS starken 1.9 TDI lieferbar.

Zwei neue Benziner-Varianten
Auch die Benzinmotoren erfuhren Änderungen: Den bisherigen Polo 1.4 mit 100 PS ersetzt ein 105 PS starker 1,6-Liter-Vierzylinder. Die neue Motorenvariante wird serienmäßig mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe kombiniert. Gegen 1.325 Euro Aufpreis kann ein Sechs-Stufen-Automatikgetriebe bestellt werden. Der Grundpreis für den Polo 1.6 mit Schaltgetriebe beträgt 14.175 Euro. Eine kleine Leistungskur bekam der Polo 1.4 mit Fünfgang-Schaltgetriebe, der nun 80 PS leistet und ab 12.925 Euro zu haben ist. Das sind im Vergleich zur 75-PS-Version 200 Euro mehr. Mit Automatikgetriebe leistet der 1,4-Liter-Motor weiterhin 75 PS.

Neue Reifen bieten Sicherheit bei Druckverlust
Auf sicheren Sohlen kommt der Polo daher, wenn die SST-Reifen montiert sind. Die verstärkten Seitenwände der Self Supporting Tyres ermöglichen eine Notlauffunktion bei Druckverlust. So ist je nach Fahrzeuggewicht und Fahrbahnbeschaffenheit eine bis zu 80 Kilometer lange Weiterfahrt mit maximal 80 km/h möglich, etwa um die nächste Werkstatt ansteuern zu können. Die Notlaufreifen sind gegen 375 Euro Aufpreis im 15-Zoll-Format lieferbar.
(ao)

VW Polo: Neu mit Filter