Wettbewerb: Sieger-Studie steht als 1:1 Concept-Car auf der IAA 2007

Mihai Panaitescu aus Rumänien hat mit seinem Entwurf Flux den vierten Internet-Designwettbewerb von Peugeot gewonnen. An diesem Ausscheid konnten Design-Profis und -Amateure aus aller Welt im Alter ab 14 Jahren teilnehmen. Der 20-jährige, der im italienischen Turin Design studiert, war zugleich der Jüngste der zehn Finalisten im Alter von 20 bis 35 Jahren.

Kompakter Zweisitzer
Mit seiner Studie Flux hat Mihai Panaitescu einen kompakten Zweisitzer entworfen, der die für ein variabel einsetzbares Spaßauto geforderten Parameter des jüngsten Peugeot Designwettbewerbs erfüllt. Sein Ziel: Sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer sollen jede Fahrt als reines Vergnügen empfinden, ohne dass die Umwelt über Gebühr belastet wird. Deshalb ist für den klassisch-sportlichen Roadsters ein emissionsfreier und geräuschloser Brennstoffzellenantrieb vorgesehen. Außerdem soll der Entwurf mit hohem Komfort und exzellenter Ergonomie überzeugen, sodass Flux gleichermaßen für Stadt- wie für Überlandfahrten geeignet ist.

Motto: P.L.E.A.S.E. innovate!
Der Peugeot-Designwettbewerb ,La Griffe" findet seit dem Jahr 2000 alle zwei Jahre statt. P.L.E.A.S.E. innovate! lautete bei der aktuellen Auflage das Motto, wobei ,P.L.E.A.S.E." für Pleasurable to drive (Fahrspaß vermittelnd), Lively (lebhaft, spielerisch), Efficient (effizient), Accessible (erschwinglich), Simple (einfach) und Ecological (umweltbewusst) steht. Die Entwürfe sollten darüber hinaus auch in die virtuelle Welt passen: Der Vorschlag des Siegers wird bis Anfang 2008 in das Videospiel PGR4 (Project Gotham Racing 4) für die Xbox 360 von Microsoft integriert.

Auszeichnung auf dem Genfer Auto-Salon
Auf dem Genfer Auto-Salon vom 6. bis zum 18. März 2007 erhält Mihai Panaitescu den mit 6.000 Euro dotierten Designpreis ,La Griffe". Außerdem wird sein Entwurf auf der IAA 2007 im September als Concept-Car im Maßstab 1:1 im Rampenlicht stehen und als Modellauto aufgelegt werden.

Über 4.000 Vorschläge bis Dezember 2006
Der in drei Phasen unterteilte Designwettbewerb ist laut Peugeot bereits zu einem Klassiker herangereift: Nach dem Start zum Pariser Automobilsalon 2006 wurden zwischen dem 6. Oktober und dem 4. Dezember 2006 insgesamt 4.029 Vorschläge auf der Wettbewerbsseite eingereicht. Im Vergleich zur vorherigen Ausgabe verdoppelte sich die Webcommunity des Peugeot Designwettbewerbs auf 34.000 Mitglieder. Die Design-Vorschläge kamen aus insgesamt 113 Ländern.

Der Flux-Kreator