Kia hat den Cee'd SW jetzt auch innen vollständig fertig und stellt ihn stolz aus

Kia freut sich ganz besonders auf den Genfer Autosalon (8. bis 18. März 2007). Dort stellen die Koreaner die endgültige Version des Cee'd Sporty Wagon vor. Natürlich kennen wir den Wagen schon von den großen Autoshows in Paris und Bologna, dort konnte man den Wagen aber noch nicht öffnen. Warum nicht? Weil in den handgearbeiteten Design-Produkten noch nicht so viel drin war. Jetzt ist das Auto komplett. Der Motor und die gesamte Innenausstattung sind vollzählig angetreten und entsprechen nun zu 100 Prozent dem Serienmodell. Neben dem neuen Golf-Konkurrenten Cee´d und der dreitürigen Sportstudie Pro_Cee´d vervollständigt der Cee'd SW Kias Palette in der Kompaktklasse..

Sportliche Kombination
Der Kombi ist 4,47 Meter lang und 1,49 Meter hoch. Sein Radstand ist mit 2,65 Metern mit dem des Cee´d identisch. Die Heckklappe soll sich in Form eines umgekehrten ,L" öffnen. Durch diese Art der Konstruktion können laut Kia die Scharniere 23,5 Zentimeter weiter vorne im Dach positioniert werden, was einen bequemeren Zugang zum Laderaum ermöglicht, da man beim Beladen näher am Auto stehen kann. Im Boden des Kofferraums wurde ein zusätzliches Staufach eingebaut.

Varianten-Reich
Den Cee'd SW wird es in 18 verschiedenen Varianten geben. Fünf Motorisierungen mit manueller oder automatischer Schaltung sind mit den kiatypischen Ausstattungsvarianten LX, EX und TX kombinierbar. Der Kofferraum des SW beträgt bei aufrecht stehenden Sitzen bis zur Fensterunterkante 534 Liter – 200 Liter mehr als im fünftürigen Cee'd.

Termine
Der Cee´d steht bereits seit Dezember 2006 beim Händler. Im September 2007 wird dann der beschriebene Kombi Cee´d SW folgen. Drei Monate später feiert dann auch der sportliche Dreitürer Pro_Cee´d seine Premiere. Alle Kia-Cee'd-Modelle sind mit der sensationellen Siebenjahres-Garantie unterwegs. Diese überträgt sich auch auf nachfolgende Käufer und wird so den Wertverlust der Wagen dämpfen.

Komplett und serienreif