Die neuen Brabus-Varianten des smart fortwo feiern Weltpremiere

Der neue smart fortwo wurde Ende 2006 vorgestellt. Was noch mit großer Spannung erwartet wird, sind die Brabus-Varianten des kleinen Zweisitzers. Auf dem Autosalon in Genf (8. bis 18. März 2007) präsentieren sich die kräftigen Stadtflitzer nun der Öffentlichkeit.

An die 100 PS
Was erwartet man in erster Linie vom Fahrzeugverdeler Brabus? Klar: mehr Leistung. Und so geht es beim smart fortwo Brabus primär um Sportlichkeit. Aus dem Einliter-Dreizylinder-Triebwerk holt Brabus 98 PS. Ein Drehmoment von 140 Newtonmetern macht sich an die Kurbelwelle. Da der Wagen nur 770 Kilogramm wiegt, glänzt er mit einem Leistungsgewicht von 7,8 Kilogramm pro PS. Das bedeutet gegenüber dem Vorgängermodell eine Verbesserung um 24 Prozent. So gerüstet sprintet der fortwo Brabus in unter 10 Sekunden von null auf 100. Bei 155 km/h wird elektronisch abgeregelt. Für die schnellsten smart ohne Brabus ist bereits zehn km/h früher Schluss.

Außen breiter
Wer genauer hinsieht, erkennt den Performance-Smart an seiner breiteren hinteren Radabdeckung, der Sportabgasanlage und den Nebenscheinwerfern. Außerdem wird er mit Monoblock-VI-Leichtmetallfelgen besohlt. Des Weiteren darf die Insignie aller Sportlichkeit nicht fehlen: Das Fahrwerk rückt 15 Millimeter näher an den Boden und ist insgesamt straffer abgestimmt. Innen weisen zahllose Brabus-Styling-Applikationen, unter anderem an Schaltknauf, Handbremsgriff und Pedalerie auf die Herkunft des Lifestylefahrzeugs. Auch Tacho, Drehzahlmesser und Uhr sind im Brabus-Design gehalten.

Ganz luxuriös: Xclusive
Der smart fortwo Brabus Xclusive unterscheidet sich vom normalen smart Brabus vor allem in seiner Ausstattung. Antriebs- und leistungsmäßig ist er mit seinem Modellbruder identisch. Auch die Felgen sowie die hintere Kotflügelverbreiterung und die Sportabgasanlage sind nicht von der normalen Brabus-Variante zu unterscheiden. Aber hier kommen noch ein modifizierter Frontspoiler, neue Seitenschweller und getönte Klarglasscheinwerfer hinzu. Innen warten beheizbare Lederzitze mit Brabus-Prägung auf die Gäste. Der Fahrer greift in ein Dreispeichen-Sportlenkrad mit Lenkradschaltung. Türverkleidungen und Instrumententafel sind in Lederoptik gehalten. Die sonst als Option wählbaren Head-Thorax-Seitenairbags werden im Brabus Xclusive serienmäßig verbaut. Der Wagen bekommt für Sicherheitszelle und sonstige Karosserie ausschließlich die Farben Silber/Silber oder Schwarz/Schwarz. Ab Herbst 2007 stehen die Barbus-Fahrzeuge beim Händler, Preise gibt es ab Mitte 2007.

Kräftig: smart Brabus