Die Studie HSC soll die Vision eines geräumigen Stadtwagens sein

Daihatsu hat als Überraschung zur IAA (13. bis 23. September 2007) eine Stadtwagen-Studie namens HSC mitgebracht. HSC bedeutet ,Heart&Smile-Mover". Das Konzept soll so ziemlich alles vereinen, was gut und schön ist: Bedienkomfort, Sicherheit, viel Platz für vier Erwachsene und einen ausgesprochen niedrigen Kraftstoffverbrauch.

Modernes Spritspar-Design
Der Wagen soll trotz der Tatsache, dass er vier Erwachsenen ausreichend Platz bietet, einen recht niedrigen Cw-Wert von 0,28 aufweisen. Ein geringer Luftwiderstand sorgt für einen niedrigen Verbrauch. Daihatsu spricht von einem flügelförmigen Karosserie-Design und einem katamaranartigen Fahrzeugboden, was dem Cw-Wert zugute kommen soll. Die Motorwärme wird über die Vorderräder abgeleitet, was einen aerodynamisch ungünstigen Kühlergrill überflüssig macht. Zusätzlich kommen ein stufenloses Getriebe und einem Start-Stopp-System zum Einsatz, womit der Kraftstoffverbrauch des Dreizylinder-Benziners mit 658 Kubikzentimetern Hubraum auf 4,1 Liter pro 100 Kilometer sinken soll. Das Motörchen geht mit 58 PS und einem Drehmoment von 65 Newtonmetern zu Werke.

Überall Monitore
Im HSC sollen jede Menge Monitore alle möglichen Informationen sichtbar machen. So gibt es keine Außenspiegel und keinen Rückspiegel mehr. Diese Funktionen werden von Kameras übernommen, welche ihre Daten zu besagten Monitoren weiterleiten. Zusätzlich zeigt ein Elf-Zoll-Monitor, was sich gerade im ehemals toten Winkel abspielt.

Bildergalerie: Daihatsu-Studie HSC