Heißes Aerodynamik-Paket für den Großen aus Ingolstadt

PPI Automotive Design verpasst dem Audi Q7 ein neues Designer-Kleid und nennt das Ergebnis PPI PS Q7. Der Sport-Dress beinhaltet eine neue Frontschürze mit vergrößerten Lufteinlässen und einem mattschwarzen Karbon-Einsatz. Die beiden Nebelscheinwerfer und die optional erhältlichen Fernscheinwerfer sind in die Schürze integriert. Letztere übernimmt gleichzeitig die Aufgabe, den Auftrieb an der Vorderachse zu reduzieren.

Mächtige Heckschürze
Für die Verbindung zwischen Front- und Heckpartie gibt es neue, auffällige Seitenschweller. Alles andere als dezent ist auch die Heckpartie: Hier setzt eine mächtige Schürze mit einem Ausschnitt für die Vierrohr-Edelstahlauspuffanlage Akzente. Ein integrierter Diffusor soll den Auftrieb an der Hinterachse verringern. Wahlweise kann der Diffusor aus Kohlefaser oder Aluminium bestehen. Der neue Dachspoiler ergänzt nicht nur das Aussehen des PPI PS Q7 sondern trägt dazu bei, dass Luftverwirbelungen reduziert werden, und die Stabilität im Highspeed-Bereich verbessert wird.

Anbauteile in Alu oder Karbon
Scheinwerfer-, Spiegel- und Türgriffabdeckungen können ebenfalls entweder in Alu oder Karbon geordert werden. Die Heckblende, welche die beiden Rücklichter miteinander verbindet, kann wahlweise in Rot mit PPI-Logo, in Aluminium oder als matte Kohlefaser bestellt werden.

Leistungssteigerungen für die Antriebe
Sowohl der Top-Benziner als auch die Dieselvarianten können mehr Power bekommen. So wächst die PS-Zahl des 4,2-Liter-V8-Motors dank Peformance-Kit von 350 auf 420 PS. Ein Sportauspuffsystem, eine neu programmierte Motronic und ein Sportluftfilter ergänzen die Umbauarbeiten. Der 4,2-Liter-V8-Diesel leistet normalerweise 326 PS. Ihn bringen die Techniker von PPI dank eines ,Superladers" auf 600 PS. Der so befeuerte Q7 soll in unter sechs Sekunden auf Tempo 100 sprinten und eine Spitze von 315 km/h erreichen.

Höher- oder tieferlegen
Auch für das Fahrwerk gibt es Modifikationen: PPI hat die Aufhängung des Q7 weiterentwickelt. Für Fahrzeuge, die mit einer Luftfederung ausgestattet sind, gibt es ein elektronisches Sportmodul, mit dessen Hilfe das SUV um bis zu 40 Millimeter abgesenkt werden kann. Für die Nutzung im Gelände kann die Bodenfreiheit um 70 Millimeter erhöht werden.

Leder für den Innenraum
Der Innenraum wird mit Materialien wie zum Beispiel Leder, Alcantara, Kohlefaser, Aluminium, Kevlar und neu entwickeltem Kohlefaserleder ausgekleidet. Die Angebotspalette der Innenausstattung für den Q7 reicht von exklusiven Cockpit-Accessoires bis zu einer kompletten Lederausstattung. Ebenfalls erhältlich sind integrierte Multimediasysteme mit Monitoren in den Nackenstützen oder am Dachhimmel.

Bildergalerie: Stark-Audi von PPI