Mehr Power, größere Räder, schärfere Optik: Carlsson CK 35

Für den Mercedes SLK 350 bietet Carlsson ein Tuning für Fahrwerk, Räder und Motor an. Der CK35 Leistungskit steigert die Leistung des Mercedes SLK 350 um 23 auf 295 PS bei 6.000 U/min. Das maximale Drehmoment des V6-Triebwerks steigt auf 385 Newtonmeter bei 4.800 U/min, eine Steigerung gegenüber der Serie um 35 Newtonmeter. Die Mehrleistung erreicht der Tuner mittels einer geänderten Motorelektronik und einem Sportluftfilter. Zum Leistungskit gehören zwei Sport-Nachschalldämpfer aus Edelstahl mit je zwei ovalen Endblenden. So gestärkt, beschleunigt der CK35 in 5,7 Sekunden auf 100 km/h – und damit vier Zehntel schneller als ein SLK 350. Mit einer Vmax-Entriegelung wird der CK35 bis zu 270 km/h schnell.

Spart Gewicht: Neues Leichtmetallrad
Optisch zur Serie abgrenzen lässt sich der SLK mit 16-Speichen-Rädern. Die Felge mit dem Namen 2/16-BE-Brillant Edition hat ein Brillantsilber lackiertes Radzentrum mit Metalleffekt, während die geschmiedete Felge selbst einen hochglanzpolierten Edelstahlmantel trägt. Für den SLK 350 gibt es das Rad in 8,5 x 19-Zoll für die Vorderachse mit 235/35 ZR19 Dunlop SP Sport Maxx und 10 x 19-Zoll für die Hinterachse mit Reifen der Dimension 265/30 ZR19.

Carlsson - dem Rennsport verbunden
Seit 2005 nimmt Carlsson mit einem CK35 RS an der BF Goodrich Langstreckenmeisterschaft teil. Zusätzlich wird das Auto beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring vom 17. bis 18. Juni 2006 im Einsatz sein. Zum Fahrerteam zählen Rainer Brückner, Ex-Rallye-Ass und Carlsson Namensgeber Ingvar Carlsson, Ringspezialist Wolfgang Kaufmann und Ex-Mercedes-Benz-Junior Frank Diefenbacher. Die Rennsportversion des straßenzugelassenen CK35 war bisher lediglich bei Vier- und Sechs-Stunden-Rennen im Einsatz.
(ao)

Carlsson-SLK