1.550 Liter maximale Zuladung sollen die Verkaufszahlen in die Höhe treiben

Seit dem Marktstart des Golf V im Herbst 2003 haben die Wolfsburger es versäumt, eine Kombi-Variante auf den Markt zu bringen. Im Jahr 2005 sollte diese Lücke mit dem Golf Plus geschlossen werden. Dieser konnte die potenziellen Kombi-Käufer jedoch ebenso wenig zufriedenstellen, wie der Basis-Golf. VW hat dies erkannt und schiebt nun – fast dreieinhalb Jahre später – den lang erwarteten Golf Variant nach. Auf dem Auto-Salon in Genf, vom 8. bis zum 18. März 2007, wird der neue Kombi seine Weltpremiere feiern.

Frontpartie und Seitenansicht
Die Frontpartie gibt es zu erkennen: Mit dem aktuellen Golf V hat der Variant nicht so viel gemeinsam, wie der Name vermuten lässt. Das Gesicht wurde vom Jetta übernommen. Mit 4,56 Metern ist der Golf-Kombi außerdem gleich lang wie das Stufenheckmodell. Völlig neu wurde das Heck des Golf-Kombi gestaltet. Während die Rückleuchten der Karosserieversionen des normalen Golf zur Hälfte in die Heckklappe laufen, wurden sie beim Variant komplett in die Kotflügel integriert. Das Nummerschild sitzt wie schon bei der Jetta-Limousine in der Kofferraumklappe. Das darüber sitzende VW-Emblem wurde deutlich kleiner gestaltet.

1.550 Liter Stauraum
Der neue Wolfsburger-Ladekünstler fasst mit fünf Personen an Bord zusätzlich bis zu 690 Liter Gepäck, bei umgeklappter Rücksitzbank sind es maximal 1.550 Liter. Eine Dachreeling soll den Gebrauchswert des Fahrzeugs erhöhen. Ein Gepäcknetz wird erst ab der Ausstattungsvariante Comfortline serienmäßig mitgeliefert.

Kombi mit vier Motoren
Volkswagen wird den Variant vorerst mit zwei Benzinern und zwei Dieselmotoren anbieten: Der 1,6-Liter-Benziner leistet 102 PS, das 1,4 Liter große TSI-Triebwerk mobilisiert 140 PS. Als Diesel gibt es zum einen den 1,9-Liter-Selbstzünder mit 105 PS. Der Verbrauch soll bei 5,2 Litern Diesel auf 100 Kilometer liegen. Zum anderen wird ein zwei Liter großes Aggregat abgeboten. Es leistet 140 PS und gibt sich laut VW mit 5,6 Litern auf 100 Kilometer zufrieden. Bei beiden Selbstzündern handelt es sich um TDI-Motoren.

Preise und Verkaufsstart
Die Einstiegsvariante des Kombis soll laut VW deutlich unter 18.000 Euro liegen. Der Verkauf startet am 1. Juni 2007. Bestellungen werden mit dem Start des Genfer Salons ab 8. März 2007 entgegen genommen.

Bildergalerie: Variantenreicher VW