Kleines Plus an Leistung und dezente Änderungen an der Optik

Ein neuer Dieselmotor, frischere Optik und mehr Ausstattung sollen den Toyota Avensis in zwei Stufen für das kommende Modelljahr fit machen. Ab sofort stehen Limousine und Kombi frisch geliftet beim Händler, im Oktober 2006 kommt ein neuer Dieselmotor in den Mittelklasse-Toyota.

Motoren: Programm gestrafft
Der neue Selbstzünder ersetzt mit 126 PS gleich zwei Motoren: das bisher 116 PS leistende Zweiliteraggregat und den 150 PS starken 2,2-Liter. Im Programm bleibt der 2,2-Liter-D-Cat-Diesel mit 177 PS, Rußpartikelfilter und Stickoxid-Reduzierung. Beide Diesel werden serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe kombiniert. Nach Angaben von Toyota entwickelt der neue 2.0 D-4D 300 Newtonmeter Drehmoment, sprintet in 10,3 Sekunden von null auf hundert und weiter bis 200 km/h. Den Durchschnittsverbrauch gibt der Hersteller mit 5,8 Litern an, ein Rußpartikelfilter ist serienmäßig.

Kleine Neuheiten innen
Innen sollen neue Stoffe und Materialien den Avensis ab sofort frischer aussehen lassen als bisher. Bei den Linien Sol und Executive kommt eine Leiste im Titan-Look zum Einsatz, das bisherige Wurzelholz ist als Option zu haben. Der CD-Player kann nun auch komprimierte WMA- und MP3-Dateien abspielen, während ein neuer Soundprozessor mehr Klangfülle erzeugen soll. Ferner werden die Daten des Bordcomputers jetzt im Optitron-Display angezeigt und können per Taste am Lenkrad abgerufen werden.

Preise gleich bei Benzinern, Diesel teurer
Die Preise für die Benzinversionen bleiben gleich, für die zehn Extra-PS des neuen Zweiliter-Diesel verlangt Toyota 700 Euro Aufschlag. Der billigste Avensis, die Limousine mit 129 PS starkem 1,8-Liter-Benziner, kostet weiterhin 21.400 Euro. Der 2,0-Liter-D-4D wird als Limousine ab 23.100 Euro angeboten, der Kombi kostet 1.000 Euro Aufpreis.
(ao)

Bildergalerie: Geliftet: Toyota Avensis