Fiat ersetzt den 2,2-Liter-Selbstzünder durch ein kleineres und stärkeres Aggregat

Ein neuer Motor befeuert ab jetzt die Großraumlimousine Fiat Ulysse. Der frische Diesel hat einen Hubraum von zwei Litern. Die reichen, um 136 PS zu erzeugen. Sein Vorgänger holte aus 2,2 Litern gerade mal 128 PS.

Was der Neue drauf hat
Beim Neuen liegt das maximale Drehmoment von 320 Newtonmetern schon bei 2.000 U/min an. Den Spurt von null auf 100 erledigt der Große in 12,4 Sekunden.

Sauber sauber
Der Hersteller gibt den Verbrauch mit 7,1 Litern auf 100 Kilometern an. Die anfallenden Rußpartikel werden serienmäßig herausgefiltert, was zur Erfüllung der strengen Euro-4-Abgasnorm führt. Der neue Diesel mit einem Fiat Ulysse herum ist ab 28.650 Euro zu haben.
(gh)

Aus weniger mach mehr