Franzosen-Flaggschiff kommt mit zwei neuen Motoren

Für den französischen Luxus-Liner Vel Satis erweitert Renault die Dieselmotoren-Palette. Neu im Programm ist der Vierzylinder 2.0 dCi FAP mit serienmäßigem Partikelfilter. Den Zweiliter-Diesel gibt es wahlweise mit 150 oder 175 PS. Das Drehmoment gibt Renault mit 340 beziehungsweise 360 Newtonmetern an. Der 175-PS-Diesel beschleunigt den Vel Satis in 9,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und macht ihn maximal 211 km/h schnell. Mit 150 PS dauert der 100-km/h-Sprint 10,3 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 200 km/h. Trotz dieser ordentlichen Fahrleistungen soll sich der Spritkonsum auf recht niedrigem Niveau bewegen. In Kombination mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe verbraucht der Vel Satis 2.0 dCi nach Angaben von Renault in beiden Leistungsstufen 7,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer.

Dreiliter-V6 mit mehr Druck
Neben dem neuen Zweiliter-Diesel bietet Renault ab sofort den Sechszylinder-Diesel 3.0 dCi mit 180 statt bisher 177 PS an. Parallel zur Leistung wuchs auch das Maximaldrehmoment von 350 auf 400 Newtonmeter bei 1.800 Umdrehungen. Serienmäßig wird das Common-Rail-Triebwerk mit einer neuen Sechsgang-Automatik gekoppelt. Trotz des hohen Drehmoments sind die Fahrleistungen wenig beeindruckend. So beschleunigt der V6 den Vel Satis in 10,4 Sekunden von null auf 100, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 212 km/h. Den Verbrauch gibt Renault mit 8,7 Liter pro 100 Kilometer an.

Ab 34.400 Euro
Der Renault Vel Satis 2.0 dCi ist ab sofort bestellbar. In der 150 PS starken Version ist ab 34.400 Euro zu haben.
(mh)

Neue Diesel für Vel Satis