Zweiliter-Selbstzünder ersetzt den 2,2-Liter-Diesel

Wachablösung im Motorenprogramm des Lancia Phedra: In der italienischen Großraumlimousine schlägt als Dieselherz ab sofort ein Zweiliter-Turbotriebwerk mit Common-Rail-Technik. Es ersetzt das bisherige 128 PS starke 2,2-Liter-Aggregat. Die neue Maschine leistet 136 PS und liefert bei 2.000 Touren ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern.

11,4 Sekunden auf Tempo 100
Mit diesem Motor beschleunigt der Phedra in 11,4 Sekunden auf Tempo 100 und schafft eine Spitze von 190 km/h. Dabei soll das Aggregat laut Hersteller 7,1 Liter Diesel verbrauchen.

Ab 31.000 Euro
Der neue Selbstzünder ist mit allen drei Ausstattungsversionen Phedra, Executive und Emblema kombinierbar. Er ist ab 31.000 Euro bestellbar.
(hd)

Bildergalerie: Phedra: Neuer Diesel